Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Matthias M. Schweiger

Partner
München

Dr. Matthias M. Schweiger
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
Praxisgruppe
Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit

Matthias M. Schweiger berät Mandanten zu internationalen Haftungsfällen, kollektiven Schadensersatzverfahren und wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Seine Expertise umfasst die Prozessführung in komplexen Produkthaftungsfällen und Streitigkeiten in der Lieferkette, Verbraucherklagen und Massenverfahren, Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof, sowie Fragen des internationalen Privat- und Zivilprozessrechts. Matthias M. Schweiger koordiniert die effiziente internationale Verteidigung gegen gerichtliche und außergerichtliche Haftungsansprüche. Er berät umfassend zu Strategie, Prozessmanagement und Krisenkommunikation. Er hat besondere Erfahrung im Management von Massenverfahren mit einer Vielzahl von Ansprüchen.

Matthias M. Schweiger wird als Anwalt für handelsrechtliche Konflikte und Produkthaftung empfohlen. Er berät Mandanten verschiedener Branchen und gilt als "im Life Sciences-Bereich, insbesondere in den Segmenten Arzneimittel und Medizinprodukte, sehr versiert". Er ist Mitglied der Class Actions Group und hat u.a. Beiträge zu kollektiven Klagen in Europa, zum Produkthaftungsrecht und zum Zivilprozessrecht veröffentlicht.

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Weltweite Verteidigung eines Zertifizierungsunternehmens gegen Haftungsklagen aus der angeblich unsachgemäßen Zertifizierung des Brustimplantateherstellers P.I.P.

Vertretung eines international führenden Medizinprodukteunternehmens in produkthaftungsrechtlichen Streitigkeiten.

Beratung eines internationalen Pharmaunternehmens zu strategischen Produkthaftungsthemen.

Vertretung eines führenden Herstellers von Industriegütern vor Gericht auf Grund angeblich fehlerhafter Produkte.

Beratung eines Medizinprodukteherstellers zu Produktrückruf in Deutschland und Ansprüchen in der Lieferkette.

Beratung eines internationalen Herstellers von Hämophilie-Produkten zur Einbindung digitaler Technologien in das Produktangebot.

Beratung eines Herstellers in der Holzindustrie zu Regressansprüchen in der Lieferkette.

Internationale Koordination der Verteidigung eines internationalen Pharmaunternehmens gegen angebliche Haftungsansprüche in Europa.

Beratung eines Chemieherstellers zu Haftungsfragen in der Lieferkette bei fehlerhaften API.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Bayern, 2011
  • Dr. iur., Universität Regensburg, 2010
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Regensburg, 2007

Gerichtszulassung

  • Alle Deutschen Landgerichte und Oberlandesgerichte

2018

Empfohlener Anwalt für Produkthaftung

Legal 500 Deutschland

2017

Empfohlener Anwalt für handelsrechtliche Konflikte

Legal 500 EMEA

Publikationen und Veranstaltungen

Hogan Lovells Veranstaltungen

9. Medizinprodukte Update

Hamburg: 23. November 2017, 16:30 bis 19:30
München: 30. November 2017, 16:30 bis 19:30

Loading data