Dr. Olaf Gärtner, Dipl.-Kfm.

Dr. Olaf Gärtner, Dipl.-Kfm.

Partner
München

E-Mail olaf.gaertner@​hoganlovells.com

Telefon +49 89 290 12 215

Fax +49 89 290 12 222

SprachenDeutsch, Englisch, Französisch

PraxisgruppeProzessführung und Schiedsgerichtsbarkeit

"Olaf Gärtner von Hogan Lovells ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten, die von Gesellschafterstreitigkeiten bis hin zu Joint Venture-Streitigkeiten reichen."

Who’s Who Legal Deutschland, 2019

Dr. Olaf Gärtner ist Ihr souveräner Partner zur Lösung von Streitigkeiten zwischen Unternehmen und innerhalb von Unternehmen. Als Co-Leiter unserer weltweiten Corporate-Litigation-Praxis kennt er die Bedeutung der Streitigkeiten für Ihr Unternehmen und setzt sich persönlich mit seinem Team dafür ein, praktikable Lösungen zu finden. 

Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung nationaler und internationaler Unternehmen und deren Organen bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten und in allen Fragen der Organhaftung. Olaf Gärtner betreut Streitigkeiten zwischen Gesellschaftern, Gerichtsverfahren zwischen Anteilseigner und der Gesellschaft, Auseinandersetzungen in Joint-Venture-Strukturen sowie Streitigkeiten im Vorfeld und im Nachgang zu M&A-Transaktionen – oftmals im Zusammenspiel mit komplexen Fragen der Unternehmensbewertung. Zudem berät und vertritt Olaf Gärtner Unternehmen und/oder deren Organe bei der Durchsetzung beziehungsweise der Abwehr von Organhaftungsansprüchen und -klagen.

Seine weitreichende Erfahrung im Bereich der gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten spiegelt sich in den führenden Rechtsverzeichnissen wieder. So wird Olaf Gärtner beispielsweise in Who's Who Legal für Deutschland als „einer der weltweit führenden Rechtsanwälte für Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit“ im Alter von 45 Jahren und jünger geführt. Er wird im JUVE Handbuch als "häufig empfohlener Anwalt" für gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten hervorgehoben und von Legal 500 Deutschland im Ranking 2019 für seine Expertise im Bereich Streitigkeiten benannt. Zudem wird er auch in der Ausgabe 2019 von Best Lawyers™ in Deutschland für den Bereich Streitigkeiten geführt.

Olaf Gärtner publiziert regelmäßig zu aktuellen Themen des Gesellschafts- und Prozessrechts sowie der Organhaftung. Er ist Initiator und Mitherausgeber des Beck-Handbuches Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe im Aktienrecht und wirkt als Co-Autor an verschiedenen anderen Werken mit.

Auszeichnungen

2019

Geführt für Litigation
Ausgabe Best Lawyers™ in Deutschland, 2019

2013–2018

Häufig empfohlener Anwalt für Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten
JUVE Handbuch

2018

JUVE Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution Jahr 2018 (Team Award)

2018

Einer der weltweit führenden Anwälte für Prozessführung und Schiedsgerichtbarkeit
Who's Who Legal Germany

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

Dr. iur., Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, 2006

Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht München, 2003

Erstes Juristisches Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München, 2001

Universität Trier, 1999

Universität Aix en Provence, 1999

Dipl.-Kfm.

Mitgliedschaften

Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS)

Deutscher Anwaltsverein (DAV)

Förderverein der juristischen Fakultät der LMU München

Münchener Juristische Gesellschaft e.V.

Beratungshighlights

Leitung der Beratung eines weltweit führenden Produzenten von Hochleistungsmetallen und -material nach deutschem und italienischem Recht in einem intensiven Rechtsstreit mit einem ehemaligen italienischen Joint Venture-Partner über einen hohen zweistelligen Millionenbetrag nach Scheitern der gemeinsamen Unternehmung.

Vertretung der Media-Saturn-Holding GmbH im Gesellschafterstreit zwischen der früheren Metro AG (jetzt Ceconomy AG) und den Gründungsgesellschaftern der MediaMärkte.

Vertretung eines asiatischen Hightech-Unternehmens in einem ICC-Schiedsverfahren im Zusammenhang mit einer Post-M&A-Streitigkeit infolge der Akquisition einer Unternehmenssparte eines DAX-30-Unternehmens. Der Fall war wertmäßig der größte Fall bei der ICC in 2007/08.

Vertretung eines weltweit führenden Förderers und Produzenten von Rohstoffen und Spezialmetallen in einem Spruchverfahren gegen ca. 80 frühere Anteilseigner nach einem umwandlungsrechtlichen Minderheitenausschluss (Squeeze Out).

Beratung eines führenden IT-Dienstleistungsunternehmens im deutschsprachigen Gesundheitswesen im Hinblick auf einen Gesellschafterstreit mit ihrer Mitgesellschafterin, der über das gemeinsame Joint-Venture-Unternehmen ausgetragen wird.

Vertretung und Beratung einer großen irischen Investment- und Immobilien-Gesellschaft in allen gesellschaftsrechtlichen Fragen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit einem europäischen Joint-Venture im Bereich der Müllverwertung und Energieerzeugung.

Vertretung einer Unternehmensgruppe eines führenden Online-Händlers in internationalen Organhaftungsverfahren betreffend diverse Pflichtverletzungen eines früheren Managements, u.a. im Zusammenhang mit kartellrechtlichen Vorwürfen und steuerrechtlichen Problematiken.

Loading data