Hogan Lovells berät HR Group bei Übernahme eines Hotelportfolios von der Vienna House Gruppe

Unter Leitung ihrer Frankfurter Partner Matthias Jaletzke und Marc P. Werner hat Hogan Lovells die Hotelbetreibergesellschaft HR Group bei der Übernahme eines Hotelportfolios von der Vienna House Gruppe beraten. Die HR Group erwirbt nahezu die Hälfte des Hotelportfolios von Vienna House.

Die Übernahme umfasst 23 deutsche und internationale Hotels, darunter 20 aktive Betriebe sowie drei in der Entwicklung befindliche Häuser. Es handelt sich dabei ausschließlich um Pachtbetriebe. Mit dem Kauf wird die Berliner HR Group künftig 75 Hotels mit mehr als 12.500 Zimmern betreiben. 

Hogan Lovells berät die HR Group regelmäßig bei Hoteltransaktionen in allen rechtlichen Fragen.

Hogan Lovells Team für HR Group

Dr. Matthias Jaletzke (Partner), Simon Theis (Senior Associate), Alexandra Willm, Konstantin Weber (Associates) (alle M&A/Gesellschaftsrecht, Frankfurt); 

Marc P. Werner (Partner, Frankfurt), Antonia Degen (Senior Associate, München) (beide Immobilienwirtschaftsrecht/ Hospitality); 

Dr. Katlen Blöcker (Partner, Finanzrecht, Frankfurt); 

Dr. Mathias Schönhaus (Partner, Steuerrecht, Düsseldorf); 

Tomasz Zak (Counsel, M&A/Gesellschaftsrecht, Warschau).


Zurück zur Übersicht