Hogan Lovells berät ABB bei einem Großauftrag für die Übertragung von Windstrom aus der Nordsee

Unter Leitung ihres Hamburger Partners Christian Knütel hat Hogan Lovells den weltweit tätigen Technologiekonzern ABB beim Entwurf und bei der Verhandlung eines Subunternehmervertrags mit dem Konsortium Aibel AS/Keppel Fels Ltd. beraten.


Das Konsortium Aibel AS/Keppel Fels Ltd. wurde im Mai 2019 von TenneT beauftragt, die Offshore- und Onshore-Konverterstationen für das Offshore-Netzanbindungsprojekt DolWin5 mit der zugehörigen HGÜ-Technik zu planen, zu bauen und zu installieren. ABB wird als Subunternehmer des Konsortiums die HGÜ-Technologie liefern. Der Auftrag an ABB umfasst die Ausstattung der Offshore-Konverterplattform in der Nordsee mit der HGÜ-Technik sowie die schlüsselfertige Lieferung der Konverterstation an Land im niedersächsischen Emden. 

TenneT ist als einer der führenden Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) für Strom in Europa mit Aktivitäten in Deutschland und den Niederlanden verantwortlich für die Netzanbindung der Offshore-Windparks im deutschen Teil der Nordsee. 

Hogan Lovells unterstützt ABB regelmäßig seit 2010 zu allen Netzanbindungsprojekten in Deutschland. 

Hogan Lovells Team für ABB 

Dr. Christian Knütel (Partner), David Gherdane (Senior Associate) (beide Infrastruktur, Energie, Ressourcen und Projekte, Hamburg)


Zurück zur Übersicht

Loading data