Dr. Markus Huber

Dr. Markus Huber

Senior Associate
München

E-Mail [email protected]​hoganlovells.com

Telefon +49 89 290 12 535

Fax +49 89 290 12 222

SprachenDeutsch, Englisch, Französisch

PraxisgruppeGesellschafts- und Finanzrecht

‘Jung, smart, einfallsreich; kann gut schreiben, was wichtig für einen Prozessanwalt ist; immer gut ansprechbar; hohe Erfolgsquote.‘

Legal500 Deutschland, 2021

Dr. Markus Huber berät nationale und internationale Mandanten bei Restrukturierungen und in Insolvenzverfahren. Er berät in allen Bereichen des deutschen und internationalen Insolvenzrechts, insbesondere bezüglich der Geltendmachung und Abwehr von Anfechtungsansprüchen sowie der Vermeidung anderer insolvenzbezogener Risiken bei gesellschaftsrechtlichen oder finanzrechtlichen Transaktionen.

Ein großer Schwerpunkt der Tätigkeit von Markus Huber liegt in der Beratung und gerichtlichen Vertretung in insolvenzrechtlichen Streitigkeiten. Er ist ein erfahrener Anwalt, der schon eine große Anzahl von Gerichtsverfahren geführt hat. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die Geltendmachung von Anfechtungsansprüchen oder die Verteidigung gegen solche sowie in Bezug auf Haftungsansprüche gegen Geschäftsführer oder andere der Geschäftsführungsebene angehörige Personen von insolventen Unternehmen. Des Weiteren begleitet er Schuldner, Gläubiger und Gesellschafter bei der Ausarbeitung von Insolvenzplänen und bei Unternehmenskäufen aus der Insolvenz.

Markus Huber ist Autor einer Vielzahl von Veröffentlichungen, vor allem im Bereich des deutschen Insolvenzrechts. Er wurde im Jahr 2015 mit einer Arbeit zum Thema „Die Anfechtung vertraglich vereinbarter Aufrechnungen innerhalb und außerhalb der Insolvenz“ promoviert.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

Dr. iur., Universität Passau, 2015

Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht München, 2015

Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Passau, 2009

Beratungshighlights

Beratung der Tschechischen Republik in Bezug auf Ansprüche auf Herausgabe bzw. Aussonderung von Ölreserven (75 Mio. Liter) im Insolvenzverfahren der Viktoriagruppe Aktiengesellschaft.

Beratung und Vertretung eines ehemaligen Aufsichtsratsmitglieds der KTG Agrar SE gegen Haftungsansprüche seitens des Insolvenzverwalters sowie gegen Haftungsansprüche, welche von Anlegern im Rahmen einer Sammelklage geltend gemacht wurden.

Beratung und Vertretung des Insolvenzverwalters der Müller-Brot GmbH in Bezug auf Anfechtungsansprüche gegen eine Vielzahl von Anfechtungsgegnern.

Beratung der Nord/LB bei einer Veräußerung von notleidenden Schiffsfinanzierungen über insgesamt 1,5 Mrd. USD.

Beratung des Insolvenzverwalters eines Immobilienfonds bezüglich der Durchsetzung von D&O-Haftungsansprüchen gegen ehemalige Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer und Aufsichtsratsmitglieder aufgrund Insolvenzverschleppung.

Beratung von ProSieben Sat. 1 in Bezug auf Anfechtungsansprüche in der Insolvenz des Unister-Konzerns.

Beratung und Vertretung mehrerer Tochtergesellschaften der AURELIUS Gruppe in diversen Gerichtsverfahren.

Loading data