Update IP – UWG Spezial

Webinar

Am 2. Dezember 2020 ist der Großteil des bereits mit Spannung erwarteten und schon im Vorfeld heftig umkämpften „Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs“ in Kraft getreten, mit dem wesentliche Änderungen etwa im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) sowie im Designgesetz (DesignG) umgesetzt wurden.

Die praktische Relevanz dieser jüngsten UWG-Novelle kann dabei kaum überbewertet werden. Wir möchten dieses Gesetzespaket daher gern zum Anlass nehmen, um Ihnen die wesentlichen Änderungen und deren Auswirkungen auf die Praxis vorzustellen und hierüber mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Ein besonderes Augenmerk werden wir insbesondere auf die verschärften Anforderungen an Abmahnungen und Vertragsstrafen sowie die weitgehende Beschränkung des „fliegenden Gerichtsstandes“ in Wettbewerbssachen legen.

Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Blick auf die aktuelle Fallpraxis in wettbewerbsrechtlichen Nachahmungsfällen und im Bereich des sog. Influencer-Marketings.

Neben Beispielen aus der Praxis geben wir Ihnen einen kurzen Überblick, wie Sie sich gegen Produktnachahmungen zur Wehr setzen können (zum Beispiel durch Erwirkung einer einstweiligen Verfügung) und erläutern, worauf es bei einem effektiven Vorgehen ankommt.

Zudem stellen wir die neueren Entscheidungen des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg und des Oberlandesgerichts München zum Influencer-Marketing vor und werfen einen Blick auf die das Influencer-Marketing betreffenden vorgeschlagenen Neuregelungen im Entwurf des Gesetzes zur Stärkung des Verbraucherschutzes im Wettbewerbs- und Gewerberecht.


Bei Interesse registrieren Sie sich bitte über diesen Link.


Zurück zur Übersicht
Loading data