DIGITALISIERUNG in Baugenehmigungs- und Planungsverfahren - mit Dr. Thomas Wilk

Digitale Planungsprozesse sind bei Entwicklern und Architekten längst an der Tagesordnung. Das „Building Information Modeling“ verspricht einen digitalen Zwilling für den gesamten Lebenszyklus eines Bauprojekts.

Im Genehmigungsverfahren ist aber oft schon Schluss mit „Digital“. Hier regiert noch das Papier.

Doch hinter den Kulissen tut sich viel: Das Onlinezugangsgesetz verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen bis zum Jahr 2022 auch online anzubieten. Dr. Thomas Wilk, Abteilungsleiter Bauen sowie Leiter der Projektgruppen „BIM“ und Innovatives Bauen im Bauministerium NRW berichtet uns aus erster Hand über den Stand zum digitalen und BIM-basierten Bauantrag aus Sicht des Landes Nordrhein-Westfalen.

In der Bauleitplanung wurde die Digitalisierung zuletzt durch „Corona“ vorangetrieben. Wir geben einen Überblick, was das Planungssicherstellungsgesetz bringt und ob es „Corona“ überleben wird.


Bei Interesse registrieren Sie sich bitte über diesen Link.


Zurück zur Übersicht
Loading data