Dr. Andreas Schmid | München | Hogan Lovells

Dr. Andreas Schmid

Partner/Patentanwalt Gewerblicher Rechtsschutz

Sprachen

Deutsch, Englisch

Schmid Andreas

Dr. Andreas Schmid
Schmid Andreas
  • Profil
  • Mandate
  • Erfahrung
  • Themen

Andreas is often sought out to handle technically complex disputes. He is quick to assimilate the nuances of the technology at hand and digs deep into the details to provide zealous representation.

IAM Patent 1000, 2024

Dr. Andreas Schmid ist Patentanwalt, zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt und zugelassener Vertreter vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC). Er berät nationale und internationale Mandanten in Patentverletzungsverfahren sowie Verfahren zum Rechtsbestand der Patente.

Er hat umfassende Erfahrung zu technisch komplexen Patentstreitverfahren in verschiedenen Technologiebereichen, etwa im Bereich Telekommunikation (2G/3G/4G/5G), W-LAN, sowie Elektronik und Elektrotechnik, Netzwerksicherheit, Halbleitertechnologie, Photovoltaik und Software.

Ein wesentlicher Fokus von Andreas Schmid liegt in der Verteidigung von Industrie-Mandanten gegen Patentverwertungsgesellschaften. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Verteidigung gegen standardessentielle Patente und hat zahlreiche Mandanten vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC), den deutschen Zivilgerichten, dem Bundespatentgericht und dem Bundesgerichtshof, sowie dem Europäischen Patentamt vertreten.

Andreas Schmid hat an der Technischen Universität München Physik studiert und im Rahmen einer Tätigkeit am Institut für Plasmaphysik promoviert.

Vor seiner Tätigkeit bei Hogan Lovells war Andreas Schmid bereits bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in München und Düsseldorf als Patentanwalt tätig.

Andreas is often sought out to handle technically complex disputes. He is quick to assimilate the nuances of the technology at hand and digs deep into the details to provide zealous representation.

IAM Patent 1000, 2024

Beratungshighlights

Vertretung von Xiaomi gegen Panasonic in 3 Verfahren vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) und 2 nationalen Verfahren zu standardessentiellen Mobilfunkpatenten.

Vertretung eines führenden US Technologiekonzerns gegen Nokia in 1 Verfahren vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) und 5 nationalen Verfahren zu Videocodierung und Videostreaming.

Vertretung von Gucci gegen Agfa in 1 Verfahren vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) zum Bedrucken von Leder.

Vertretung von Supponor gegen AIM Sport Vision in 1 Verfahren vor dem Einheitlichen Patentgericht (UPC) in Helsinki, Finnland.

Vertretung eines führenden US Smartphone-Herstellers in mehreren Patentstreitverfahren gegen verschiedene Patentverwertungsgesellschaften.

Vertretung von mehreren Herstellern in mehreren Patentverletzungs- und Rechtsbestandsverfahren gegen verschiedene Wettbewerber im Bereich Photovoltaik (Solarzellen, Leistungselektronik).

 

Vertretung eines führenden US Technologiekonzerns in mehreren Patentstreitverfahren gegen Huawei Technologies zu WiFi 5 und WiFi 6 Patenten.

Vertretung von Palo Alto Networks in Patentstreitverfahren gegen Broadcom und Centripetal Networks im Bereich Netzwerksicherheit.

 

Vertretung von Texas Instruments und Ford in diversen Patentstreitverfahren zu vernetzten Fahrzeugen.

Vertretung eines führenden US Technologiekonzerns in Patentstreitverfahren im Bereich Music-Streaming.

 

Vertretung von Medit, einer koreanischen Medizintechnikfirma, in Patentstreitverfahren gegen einen europäischen Wettbewerber zu optischen Scannern für die Medizintechnik.

Qualifikation

Ausbildung
  • Dr. rer. nat., Technische Universität München, 2008
  • Diplom in Physik, Technische Universität München, 2005
Mitgliedschaften
  • Patentanwaltskammer
  • epi – Institut der beim Europäischen Patentamt zugelassenen Vertreter

Auszeichnungen

Empfohlener Anwalt für Patentverletzung

IAM Patent 1000

2024
Empfohlener Anwalt für Patentrecht: Streitbeilegung

Legal 500 Deutschland

2022

Veranstaltungen

Webinare

3. März 2021 | 10:00 Uhr - 11:00 Uhr (CET)