Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Sven Brandt

Partner
Frankfurt

Dr. Sven Brandt

Unser Partner Dr. Sven Brandt verfügt über langjährige und weitreichende Erfahrung im Kapitalmarktrecht, insbesondere in den Bereichen DCM, strukturierte Finanzierungen (einschließlich derivativer Instrumente) und Verbriefungen. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bilden internationale Platzierungen und alle Arten von strukturierten Emissionen sowie internationale ABS-Transaktionen. Darüber hinaus gehört die Erstellung und Betreuung von Emissionsprogrammen (u.a. EMTN-/ Debt Issuance-Programme), ABCP-Programmen und Programmen für Pfandbriefe zu seinen zentralen Beratungsfeldern. 

Sven Brandt berät Investmentbanken, Emittenten und weitere Marktteilnehmer auf der gesamten Bandbreite deutscher und internationaler Debt Capital Markets-Produkte. Er war Mitglied der Verbriefungsarbeitskreise bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und des Bundesverbands der deutschen Banken.

Sven Brandt arbeitet an unserem Frankfurter Standort und leitet die deutsche Debt Capital Markets Praxis.

Seit Jahren höchst zufrieden mit seiner Arbeit, stets verlässlich

JUVE Handbuch

Beratungshighlights

Landesbank Baden-Württemberg und Continental AG: Beratung bei EUR 175 Mio. Verbriefungstransaktion von Handelsforderungen der polnischen und tschechischen Tochtergesellschaften.

Iveco: Beratung bei einer pan-europäischen Verbriefung von Autodarlehen (EUR 600 Mio.) und bei der Verbriefung von europäischen Leasing- und Kreditforderungen (EUR 562 Mio.).

FMS Wertmanagement: Beratung bei ihrem EUR 60 Mrd. Debt Issuance Programm.

Claas KGaA mbH und ihre Tochtergesellschaften in Frankreich, Italien und den USA: Beratung bei einer Verbriefungstransaktion von Forderungen und Leistungen gegenüber dem Händlernetzwerk der Claas-Gruppe mit einem Volumen von EUR 250 Mio. und USD 75 Mio..

Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA): Beratung bei der Restrukturierung und Aufteilung der WestLB durch den Transfer von Portfolien bestehend aus Risikopositionen und nichtstrategienotwendigen Geschäftsbereichen mit einem Nominalbetrag von EUR 100 Mrd. auf die EAA und einem Portfolio von Risikopositionen mit einem Nominalbetrag von EUR 40 Mrd. auf die Helaba.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Georg-August-Universität Göttingen

2014

Sven Brandt kommt auf den Punkt, stellt komplexe Sachverhalte verständlich dar und führt schwierige Verhandlungen souverän

Legal 500 Deutschland

2011 - 2014

Häufig empfohlener Anwalt für Anleihen und strukturierte Finanzierung

JUVE Handbuch

2013/2014

"Seit Jahren höchst zufrieden mit seiner Arbeit, stets verlässlich" (Mandant)

JUVE Handbuch

Publikationen und Veranstaltungen

Mehr anzeigen
Loading data