Dr. Sebastian Polly

Dr. Sebastian Polly

Partner, München

E-Mail sebastian.polly@hoganlovells.com

Telefon +49 89 290 12 0

Fax +49 89 290 12 222

SprachenDeutsch, Englisch

PraxisgruppeProzessführung und Schiedsgerichtsbarkeit

Dr. Sebastian Polly fokussiert sich auf Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance. Er unterstützt Mandanten auf der ganzen Welt und verfügt über besondere Erfahrung in der Automobil-, Chemie-, Elektronik-, Energie- und Konsumgüterbranche.

Sebastian Polly hat zahlreichen Mandanten bei der Markteinführung neuartiger Produkte geholfen. Er bewertet rechtliche Risiken, entwickelt präventive Haftungsbegrenzungsstrategien und ist besonders versiert im Umgang mit europäischen Marktzugangsanforderungen.

Des Weiteren löste Sebastian Polly unterschiedlichste Produktkrisen durch die Koordinierung globaler Produktsicherheitsmaßnahmen. Er erstellt Risikobewertungen, notifiziert Marktüberwachungsbehörden und entwirft Krisenkommunikation. Außerdem unterstützt er bei internen Produkt-Compliance-Untersuchungen und berät zu internen Prozessen. Hierbei unterstützte Sebastian Polly bereits Mandanten mit Millionen von Produkten in über 90 Rechtsordnungen.

Sebastian Polly vertrat zudem diverse Mandanten bei der Abwehr von Produkthaftungsansprüchen sowie bei der Lösung von Lieferstreitigkeiten. Er ist ein Prozessanwalt mit Gerichtserfahrung.

Sebastian Polly ist Autor einer Vielzahl nationaler und internationaler Veröffentlichungen in den Bereichen Produkthaftung, Produktsicherheit und Produkt-Compliance. Er promovierte im deutschen und europäischen Produktsicherheitsrecht zu Verbraucherprodukten. Zudem ist er Mitautor eines Buches zum neuen Produktsicherheitsgesetz.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

Dr. iur., Universität Augsburg, 2012

Zweites Juristisches Staatsexamen, Bayern, 2010

Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Augsburg, 2008

Beratungshighlights

Beratung eines deutschen DAX-30-Unternehmens zu Fragen der produktbezogenen Compliance, der Gewährleistung sowie der Produktsicherheit gegenüber einer Vielzahl von inländischen und ausländischen Kunden im Rahmen einer internen Untersuchung in mehr als 50 Ländern einschließlich strafrechtlicher Ermittlungen.

Beratung eines führenden Automobilherstellers zu unterschiedlichsten Produktsicherheitsfragen, einschließlich der Auditierung interner Produktsicherheits-Abläufe und Gremien.

Vertretung eines internationalen Technologie-Unternehmens bei der erfolgreichen Abwendung eines bevorstehenden Verkaufsverbots wegen angeblicher Produkt-Compliance-Verstöße, einschließlich der Verhandlungen mit Produktsicherheitsbehörden in mehreren EU Mitgliedstaaten sowie der Europäischen Kommission.

Beratung und Vertretung eines führenden Herstellers von Verbraucherprodukten bei einem weltweiten Rückruf in über 70 Ländern, einschließlich der Notifizierung von Produktsicherheitsbehörden, Kundenkommunikation und Pressemitteilungen sowie der Unterstützung bei strafrechtlichen Auswirkungen.

Beratung eines globalen Energie-Unternehmens nach einer Serie von Unfällen zu Produktsicherheits- und Arbeitsschutz-Aspekten, einschließlich Risikobewertungen, Krisenkommunikation und interner Compliance-Strukturen.

Beratung eines führenden Hightech-Unternehmens zu Produktsicherheitsthemen im Zusammenhang mit Akkus, einschließlich der Koordination von freiwilligen Rückrufen in mehreren europäischen Rechtsordnungen sowie der Unterstützung bei strafrechtlichen Auswirkungen.

Vertretung eines der weltweit größten Automobilhersteller in einem produkthaftungsrechtlichen Multi-Millionen-Euro-Rechtsstreit gegen einen Tier-1-Zulieferer aufgrund des Ausfalls eines Bauteils in rund 100.000 Fahrzeugen sowie einer Kundendienstmaßnahme bei fast 500.000 Fahrzeugen.

Publikationen und Veranstaltungen

Artikel und Handbücher

Vernetzte Fahrzeuge und autonomes Fahren

Hogan Lovells Veranstaltungen

8. Hogan Lovells Compliance Day 2017

Artikel und Handbücher

Asbest-Haftung in Frankreich

Loading data