Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Mathias Schönhaus

Counsel
Düsseldorf

Dr. Mathias Schönhaus
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Praxisgruppe
Gesellschaftsrecht

Dr. Mathias Schönhaus berät nationale und internationale Mandanten der IT, Telekommunikations- und Medienwelt in allen Bereichen des Steuerrechts bezüglich des digitalen Geschäfts. Er berät Investoren, Start-Ups und multinationale Unternehmen zu Cross-Border-Investitionen, Umsatzsteuerfragen und steuerlichen Aspekten bei internationalen Konzernstrukturen.

Ein weiterer Schwerpunkt von Mathias Schönhaus' Arbeit liegt auf der Beratung von Investoren im Baubereich in Bezug auf Fondsstrukturen und die steuerliche Begleitung baurechtlicher Transaktionen im Hotelbereich. Darüber hinaus ist er Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht.

Mathias Schönhaus hat Jura und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bayreuth und München studiert. Nach seinem ersten Staatsexamen hat er im internationalen Steuerrecht promoviert. Seine Referendarsstationen hat Mathias Schönhaus unter anderem bei großen Anwaltskanzleien in Berlin und New York absolviert. Er lehrt an der bbw Hochschule in Berlin zu baurechtlichen Steuerthemen.

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Beratung eines offenen Immobilienfonds beim Erwerb von Gewerbeimmobilien mit einem Gesamtwert von EUR 670 Mio.

Beratung eines U.S.-Immobilieninvestors bei der Veräußerung eines gemischten Wohn- und Gewerbeimmobilienportfolios mit 40 Objekten zu einem Kaufpreis von EUR 160 Mio.

Beratung eines U.S.-Immobilienfonds bei der Beteiligung von nationalen und internationalen institutionellen Investoren.

Beratung mehrerer ausländischer Investoren hinsichtlich steuerneutraler Umstrukturierungen bestehender inländischer Immobilieninvestments.

Beratung offener Immobilienfonds bei deren Refinanzierung.

Umsatzsteuerrechtliche Beratung eines japanischen Industrieanlagenherstellers bei der Übernahme zweier Unternehmensbereiche eines insolventen Joint-Venture-Partners.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Kammergericht Berlin, 2006
  • Dr. iur., Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2004
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München, 2001

Mitgliedschaften

  • Berliner Steuergespräche e.V.
  • Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.
  • International Fiscal Association

Publikationen und Veranstaltungen

Hogan Lovells Veranstaltungen

Update Patentrecht

München: 29. Juni 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Düsseldorf: 4. Juli 2017, 08:30-10:00 Uhr
Hamburg: 13. Juli 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Frankfurt: 5. September 2017, 17:00 - 19:00 Uhr

Loading data