Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Inken Knief

Partner
München

Dr. Inken Knief
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch
Praxisgruppe
Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit

Dr. Inken Knief ist auf die Beratung und Vertretung in internationalen Schiedsverfahren spezialisiert. Sie verfügt über langjährige Erfahrung als Parteivertreterin in internationalen Schiedsverfahren, ad hoc oder vor den international anerkannten Schiedsinstitutionen (z. B. ICC, DIS, VIAC, PCA, SCAI) und an Schiedsorten in aller Welt unter der Anwendung verschiedener Rechtsordnungen. Darüber hinaus tritt sich regelmäßig als Schiedsrichterin auf. Sie betreut insbesondere schiedsrechtliche Streitigkeiten aus den Bereichen Life Sciences, Post-M&A, Energie oder Construction/Projects.

Inken Knief wurde an der Universität Bonn zu einem verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Thema bei Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Isensee promoviert. Vor ihrem Eintritt in die Sozietät war Inken Knief für drei Jahre bei zwei internationalen Kanzleien in Düsseldorf und in London tätig.

Inken Knief publiziert und lehrt regelmäßig im Bereich der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit.

"Kurze Bearbeitungszeiten und strategische Vorgehensweise"

Legal 500 Deutschland, 2017

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Vertretung eines Erdgaslieferanten in einer Reihe von Preisrevisionsstreitigkeiten (ad hoc; ICC).

Vertretung eines Rohstofflieferanten in einer Reihe von Streitigkeiten unter langfristigen Lieferverträgen (DIS; ICC).

Vertretung eines Biotech-Unternehmens in einem Schiedsverfahren gegen eine libanesische Distributorin mit Sitz in München (ad hoc).

Vertretung eines Biotech-Unternehmens in einem Schiedsverfahren gegen eine US-amerikanische Lizenznehmerin unter deutschem Recht mit Sitz in München (ICC).

Vertretung einer österreichischen Bank in einem Schiedsverfahren mit Sitz in Frankfurt betreffend Infrastrukturprojekt in Moskau (ICC).

Vertretung eines führenden europäischen Telekommunikationsunternehmens in einer Reihe von Schiedsverfahren in Wien betreffend ein Joint Venture in Polen (ICC; VIAC).*

Vertretung der sudanesischen Volksbefreiungsbewegung in der Abyei Arbitration vor dem Ständigen Schiedsgerichtshof in Den Haag in einer Grenzstreitigkeit (PCA).*

Tätigkeit als Administrative Secretary in mehreren Multimilliarden-Euro-Schiedsverfahren zur Preisrevision bei langfristigen Gaslieferverträgen (ICC), sowie in mehreren Post-M&A-Streitigkeiten (ICC, DIS).*

* Beratung vor dem Eintritt zu Hogan Lovells

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Dr. iur., Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2009
  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht Köln, 2005
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2000
  • Diplom in "International Law and EC Law", Universität Aix-Marseille III, 1997
  • Interim Law Examination, Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, 1996

Mitgliedschaften

  • DIS
  • DIS 40
  • ARBAUT
  • ASA below 40
  • ICC YAF

2018

Future Leader in Arbitration

Who's Who Legal

2018

Empfohlener Anwalt für Streitbeilegung: Arbitration

Legal 500 Deutschland

Publikationen und Veranstaltungen

Hogan Lovells Veranstaltungen

9. Medizinprodukte Update

Hamburg: 23. November 2017, 16:30 bis 19:30
München: 30. November 2017, 16:30 bis 19:30

Loading data