Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Inken Knief

Counsel
München

Dr. Inken Knief

Dr. Inken Knief ist Counsel an unserem Münchner Standort und auf die Prozessführung in internationalen Schiedsverfahren spezialisiert.

Inken Knief hat langjährige Erfahrung mit der Führung von komplexen internationalen Schiedsverfahren, ad hoc oder institutionell (ICC, UNCITRAL, DIS, VIAC, PCA, Swiss Rules), und unter Anwendung verschiedener Rechtsordnungen. Inken Knief tritt als Parteivertreterin, Schiedsrichterin und Verwaltungssekretärin auf. Sie betreut insbesondere schiedsrechtliche Streitigkeiten aus den Bereichen Energie, Telekommunikation, Völkerrecht, Post-M&A sowie Life Sciences und Infrastruktur.

Inken Knief studierte Rechtswissenschaften in Freiburg im Breisgau, Aix-en-Provence und Bonn. Sie hält ein Diplom im Völker- und Europarecht der Universität Aix-Marseille III und wurde an der Universität Bonn zu einem verfassungs- und gemeinschaftsrechtlichen Thema bei Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Isensee promoviert.

Vor ihrem Eintritt in die Sozietät 2011 war Inken Knief als Managing Associate bei Prof. Dr. Siegfried Elsing, Orrick, Hölters & Elsing, in Düsseldorf und von 2007 bis 2010 als Associate im Bereich International Arbitration bei Wilmer Cutler Pickering Hale & Dorr in London tätig. Inken Knief publiziert regelmäßig im Bereich der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit.

Beratungshighlights

Ein Erdgaslieferant: Vertretung in einer Reihe von Preisrevisionsstreitigkeiten (ad hoc; ICC).

Verwaltungssekretärin in mehreren Multi-Milliarden Schiedsverfahren zur Preisrevision bei langfristigen Gaslieferverträgen (ICC) (vor dem Wechsel zu Hogan Lovells).

Verwaltungssekretärin in mehreren Post-M&A-Streitigkeiten in Höhe von €10 bis 500 Mio. Euro (ICC, DIS) (vor dem Wechsel zu Hogan Lovells).

Ein führendes europäisches Telekommunikationsunternehmen: Vertretung in einer Reihe von Schiedsverfahren in Wien betreffend ein Joint Venture in Polen (ICC; VIAC) (vor dem Wechsel zu Hogan Lovells).

Ein internationales Medienunternehmen: Vertretung in einem Schiedsverfahren mit Sitz in München betreffend ein Mobile TV Venture in München (DIS) (vor dem Wechsel zu Hogan Lovells).

Vertretung des Südsudan in der Abyei Arbitration vor dem Ständigen Schiedsgerichtshof in Den Haag in einer Grenzstreitigkeit (PCA) (vor dem Wechsel zu Hogan Lovells).

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Dr. iur., Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2009
  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Oberlandesgericht Köln, 2005
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2000
  • Diplom in 'International Law and EC Law', Universität Aix-Marseille III, 1997
  • Interim Law Examination Faculty of Law, Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, 1996

Mitgliedschaften

  • DIS
  • DIS 40
  • YAAP
  • ASA below 40
  • ICC YAF

Anwaltskammerzulassung und Qualifikationen

  • München

Gerichtszulassung

  • Deutschland
Loading data