Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Franz-Josef Schöne

Partner
Düsseldorf

Dr. Franz-Josef Schöne
Sprachen
Deutsch, Englisch
Praxisgruppe
Gesellschaftsrecht

Dr. Franz-Josef Schöne ist ein überaus erfahrener M&A- und Corporate-Partner. In seiner über 20-jährigen Berufstätigkeit hat er Mandanten aus verschiedensten Industriesektoren aus aller Welt bei ihren Unternehmenskäufen in Deutschland und im Ausland erfolgreich beraten.

Eine besondere Spezialisierung von Franz-Josef Schöne liegt in der Beratung von Unternehmenstransaktionen in stark regulierten Industrien. Bei diesen Transaktionen, etwa im Energie-, im Gesundheits-, Abfall-, Abwasser- und Wassersektor oder im Infrastruktursektor (z.B. Flughäfen und Häfen), kann Franz-Josef Schöne seine besonderen Stärken zum Nutzen der Mandanten einsetzen. Über einmalige Erfahrungen verfügt er zudem im Bereich der Finanzmarktstabilisierung. Seit der Lehmann-Insolvenz 2008 hat er bei nahezu allen Finanzmarktstabilisierungstransaktionen in Deutschland federführend beraten. Auch aufgrund dessen wird Franz-Josef Schöne von Mandanten als "an der Schnittstelle vom Öffentlichen Recht zum Gesellschaftsrecht unschlagbar" (JUVE) bezeichnet.

Neben der Transaktionsberatung stellt die Beratung von Vorständen und Aufsichtsräten einen Schwerpunkt der Tätigkeit von Franz-Josef Schöne dar. Diesen steht er seit Jahren in vielfältigen Belangen mit seinem besonderen Erfahrungswissen zur Seite, etwa bei schwierigen unternehmerischen Entscheidungen oder bei Compliance-Maßnahmen.

"...Sehr vertrauenswürdig, immens responsiv und an der Schnittstelle Öffentliches Recht/Corporate unschlagbar." (Mandant)

JUVE Handbuch

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Beratung der Beteiligungsverwaltungsgesellschaft des Landes Nordrhein-Westfalen mbH bei dem Erwerb einer 33,33%igen Beteiligung des Bundes an der Duisburger Hafen AG.

Beratung von FMS Wertmanagement beim Erwerb von Risikopositionen und nicht-strategienotwendigen Geschäftsbereichen im Nominalvolumen von rd. EUR 173 Mrd. von der HREG.

Beratung der Ersten Abwicklungsanstalt beim Erwerb von Risikopositionen und nicht-strategienotwendigen Geschäftsbereichen im Nominalvolumen von rd. €71 Mrd. von WestLB.

Beratung des Bundesministeriums der Finanzen im Zusammenhang mit verschiedenen Rechtsfragen betreffend die IKB Deutsche Industriebank AG.

Beratung des Landes Nordrhein-Westfalen im Zusammenhang mit der RAG-Stiftung und der Neuausrichtung des deutschen Steinkohlebergbaus.

Beratung der Xella International GmbH im Zusammenhang mit dem Verkauf durch Haniel an Goldman Sachs und PAI partners.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Universität Berlin
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Publikationen und Veranstaltungen

Loading data