Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Alexander Klicznik, Dipl.-Phys.

Partner
Düsseldorf

Dr. Alexander Klicznik, Dipl.-Phys.
Sprachen
Deutsch, Englisch
Praxisgruppe
Gewerblicher Rechtsschutz

Dr. Alexander Klicznik berät zu Patentverletzungsverfahren sowie Rechtsbestandsverfahren vor dem Bundespatentgericht und dem Europäischen Patentamt. Aufgrund seiner Doppelqualifikation als Rechtsanwalt und als European Patent Attorney umfasst sein Tätigkeitsbereich insbesondere Verfahren mit hoher technischer Komplexität in den Bereichen Telekommunikation, Mobilkommunikation (u.a. Mobilfunkstandards LTE, UMTS, GSM/GPRS), Datenkompression, Pharma, Chemie, Biotechnologie, Festkörperphysik, Computer Hard- und Software, optische Geräte und Mechanik. 

Alexander Klicznik verfügt über umfangreiche Erfahrung in Streitigkeiten vor den Instanzgerichten in Düsseldorf, München und Mannheim, dem Bundespatentgericht und dem Europäischen Patentamt sowie dem BGH. Die Analyse von Patentportfolien – zur Vorbereitung einer Aktivklage oder zur Unterstützung einer Transaktion – und FTO-Analysen sind ebenfalls Teil seiner Arbeit.

Alexander Klicznik ist außerdem Dozent für Nichtigkeitsverfahren und Einspruchsverfahren im LL.M.-Programm Gewerblicher Rechtsschutz der Universität Düsseldorf. Er hält regelmäßig Seminarveranstaltungen zum künftigen Einheitlichen Patentgerichtssystem ab. Vor seinem Eintritt in die Sozietät war Alexander Klicznik Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum in München und Tutor im Rahmen des LL.M.-Programms des Munich Intellectual Property Law Centers.

Während seines vorangegangenen Physikstudiums befasste sich Alexander Klicznik u.a. mit magnetischer Rasterkraftmikroskopie auf magnetischen Dünnfilmen, mit NMR-Spektroskopie und mit der Programmierung von Software zur Auslese und Analyse eines umfangreichen Datenbestandes im Rahmen einer experimentellen Bestimmung des magnetischen Formfaktors des Neutrons.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München, 2003
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Ludwig-Maximilians-Universität München, 2001
  • Diplom in Physik, Universität Basel, 1995

Mitgliedschaften

  • GRUR
  • AIPPI
  • VPP
  • EPI
  • VDI

Publikationen und Veranstaltungen

Hogan Lovells Veranstaltungen

Update Patentrecht

Düsseldorf: 15. März 2017, 17:45 - 19:30 Uhr
Frankfurt: 22. März 2017, 17:00 - 19:00 Uhr
München: 23. März 2017, 09:00 - 10:30 Uhr
Hamburg: 31. März 2017, 09:00 - 10:30 Uhr

Loading data