Debate-It!: Gesamtschule Duisburg Meiderich gewinnt Debatte um autofreie Innenstädte

In einer lebendigen und engagierten Diskussion über die Fragestellung „Sollen die Innenstädte autofrei sein?“ lieferten sich die Gesamtschule Duisburg Meiderich und die Realschule am Volksgarten Mönchengladbach ein spannendes Rededuell. Laut Jury hatte das Team der Gesamtschule Duisburg Meiderich in Summe die stichhaltigeren Argumente, als es sich gegen Fahrverbote aussprach und gewann den diesjährigen Debate-it! Wettbewerb.

In dem Streitgespräch diskutierten die beiden Teams sachlich und fair über die Vor- und Nachteile einer autofreien Innenstadt. Dabei wurden nicht nur Themen wie Umweltschutz, CO2-Emissionen und alternative Mobilitätsformen diskutiert, sondern auch rechtliche Aspekte wie Einschnitte von Grundrechten. Mehr Raum für Radwege, mehr Platz für Grünflächen und mögliche Freiheitseinbußen für Bürger*innen – auch diese Themen kamen in dem Diskurs zur Sprache. 

Dem Finale vorausgegangen waren – vor dem Lockdown – Präsenzunterricht und danach digitale Workshops mit insgesamt je 10 Doppelstunden Unterricht unserer Anwält*innen Tamara Achtermann, Maximiliane Häußling, Alex Lesch und Martin Adrian Koch in den Schulklassen. Das Ziel dabei war, junge Menschen zu befähigen, mit guten Argumenten sachlich und fair zu diskutieren. Das wurde aus Sicht der Debate-it! Schirmherrin und Jurymitglied Sabine Reimann voll erreicht, die das Projekt gemeinsam mit ihrem Co-Juror Christoph Küppers begleitete. Das Siegerteam aus Duisburg Meiderich sicherte sich ein Preisgeld von 1.600 Euro für die Klassenkasse. Für die zweitplatzierten Mönchengladbacher gab es 800 Euro. 

Das Team aus Duisburg Meiderich freut sich über die Urkunde und das Preisgeld.

Auch das Team aus Mönchengladbach konnte auf seinen zweiten Platz stolz sein.

Mit dem Debate-It! Projekt unterstützt Hogan Lovells Int. LLP Haupt-, Gesamt- und Realschulen mit dem Ziel, Schülern der 9. Klassen die Freude am Debattieren und der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen zu vermitteln. Bereits zum siebten Mal fand das Debate-It! Projekt mit erneut großen Anklang bei Lehrern und Schülern statt, die immer wieder bestätigen, dass die teilnehmenden Schüler sehr von diesem Projekt – nicht nur in den Fächern Deutsch und Politik, sondern auch durch die damit verbundene Anerkennung ihrer Leistungen außerhalb des normalen Schulalltages – profitieren. Das Debate-It!-Programm wurde von unserer Partnerin Sabine Reimann konzipiert und initiiert und ist Teil des Community Investments von Hogan Lovells Int. LLP. Unterstützt wird sie dabei von unserem Counsel Sebastian Faust. Sofern Sie Interesse an diesem Programm haben oder als Schule daran teilnehmen wollen, melden Sie sich gern bei uns unter 0211 1368 513!


Engagement vor Ort
Loading data