Strukturkrisenkartelle in Zeiten von COVID-19

Die EU-Kommission hat in ihrer Mitteilung über einen "Befristeten Rahmen für die Prüfung kartellrechtlicher Fragen der Zusammenarbeit von Unternehmen in durch den derzeitigen Coronavirusausbruch verursachten Notsituationen" ("befristeter kartellrechtlicher Rahmen") vom 08.04.2020 eine gewisse Flexibilität bei der Anwendung des Kartellrechts sowie die Erteilung informeller Freigaben in Form sog. Comfort Letter in Aussicht gestellt.

Strukturkrisenkartelle sieht die EU-Kommission bisher nicht im Fokus einer flexibleren Anwendung des Kartellrechts. 

Lesen Sie mehr dazu von unserem Münchner Partner Christian Ritz und Associate Matthias Schlau in der Zeitschrift Wirtschaft und Wettbewerb, 05/2020:

>>>> Strukturkrisenkartelle in Zeiten von COVID-19


PDF herunterladen Zurück zur Übersicht
Loading data