Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Deutsche Telekom AG beim Börsengang der Scout 24 AG

2. Oktober 2015

Unter Federführung von Michael Schlitt hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Deutsche Telekom AG in ihrer Rolle als verkaufender Aktionär beim Börsengang der Scout 24 AG beraten.

Die Deutsche Telekom AG war vor dem IPO mit ca. 30 Prozent an Scout 24 beteiligt. Im Zuge des IPO wurden insgesamt - einschließlich Mehrzuteilung - 38.640.000 Aktien der Scout 24 AG zu einem Preis von 30 Euro je Aktie bei Investoren platziert. Das entspricht einem Gesamtvolumen von 1,159 Mrd. Euro. Von den platzierten Aktien stammen 13.181.677 Aktien aus dem Bestand der Deutschen Telekom AG (ohne Mehrzuteilungsaktien). Wenn die Greenshoe Option vollständig ausgeübt wird, wird die Deutsche Telekom AG weitere 1.512.000 Aktien zum Platzierungspreis abgeben. Bei vollständiger Ausübung der Greenshoe Option wird die Deutsche Telekom AG nach dem Börsengang noch 12,1 Prozent an der Scout 24 AG halten.

Hogan Lovells für Deutsche Telekom
Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner, Federführung, Corporate/Capital Markets), Sebastian Seibold (Associate, Frankfurt);
John Basnage (Partner, Corporate/Capital Markets, London);
Alexander Dukic (Partner, US-Recht, Washington D. C.).

 
Loading data