Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Berenberg, Kempen & Co und Bankhaus Lampe bei rund 101,66 Mio. Euro Kapitalerhöhung der HAMBORNER REIT AG

13. Juli 2015

(13.07.2015) Die internationale Wirtschaftssozietät Hogan Lovells hat Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner sowie Kempen & Co und Bankhaus Lampe KG als Joint Bookrunner bei der Platzierung von 11.959.948 neuen Aktien der HAMBORNER REIT AG beraten. Die neuen Aktien wurden zu einem Bezugspreis von 8,50 Euro je Aktie angeboten und am 10. Juli 2015 zum Handel im regulierten Markt der Wertpapierbörsen von Frankfurt und Düsseldorf zugelassen. Der Bruttoerlös aus der Kapitalerhöhung liegt bei rund 101,66 Mio. Euro. Der Mittelzufluss soll hauptsächlich für die Akquisition von neuen Immobilien im Einklang mit der Unternehmensstrategie verwendet werden.

Die HAMBORNER REIT AG ist eine auf den Immobiliensektor fokussierte börsennotierte Aktiengesellschaft, die hauptsächlich in Gewerbeimmobilien investiert. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren sowie hoch frequentierte Fachmärkte und Büro- und Ärztehäuser.

Hogan Lovells Team für Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG, Kempen & Co und Bankhaus Lampe KG:
Prof. Dr. Michael Schlitt (Federführung, Partner), Dr. Christian Ries (Counsel), Oliver Reimers (alle drei Corporate/Capital Markets); Dr. Richard Reimer (Partner, Bankrecht, alle Frankfurt); John Basnage (Partner, US-Law, London); Dr. Lutz Angerer (Partner, München), Dr. Michael Schröpfer (beide Corporate/M&A), Dr. Tobias Strohmeier (Immobilienwirtschaftsrecht); Dr. Heiko Gemmel (Partner), Anne-Svenja de Kiff (beide Steuerrecht, alle Düsseldorf)

Marc Christian Gei, LL.M. und Vanessa Harms, LL.M. haben Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG und Harald Frank hat Kempen & Co als Inhouse Counsel beraten.

 
Loading data