Hogan Lovells berät Vienna House beim Verkauf eines Hotelportfolios

Unter Leitung ihrer Münchner Partner Nikolas Zirngibl und Sabrina Handke hat Hogan Lovells die Vienna House Hotelmanagement GmbH beim Verkauf eines Hotelportfolios an die Wiener Kerbler Gruppe beraten.

Bestandteil des Portfolios sind die Häuser Vienna House QF Dresden, Vienna House Stadt Hamburg Wismar, Vienna Townhouse Berlin, Vienna Townhouse Bach Leipzig und das projektierte Serviced Apartment Konzept R.evo in München mit 607 Apartments. Die Fertigstellung des R.evo München ist für 2022 geplant, 50 Prozent der zum Verkauf stehenden Apartments sind bereits verkauft.

Hogan Lovells hat Vienna House während des Transaktionsprozesses in allen vertragsrechtlichen Angelegenheiten juristisch beraten.

Hogan Lovells Team für Vienna House Hotelmanagement GmbH

Dr. Nikolas Zirngibl (Partner), Andreas Thun (Counsel), Thomas Weber (Counsel), Dominik Lang (Associate) (alle Gesellschaftsrecht/ M&A, München);

Sabrina Handke (Partnerin), Dr. Angelika Tafelmeier (Associate) (beide Immobilienwirtschaftsrecht, München);

Dr. Falk Loose (Counsel, Steuerrecht, München);

Katharina Kranzfelder (Senior Associate, Finanzierungen, München).


Zurück zur Übersicht

Loading data