Hogan Lovells berät Vapiano SE bei ihrem Börsengang

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt hat Hogan Lovells die Vapiano SE bei ihrem Börsengang beraten.

Die Aktien wurden innerhalb einer Angebotsfrist seit dem 16. Juni 2017 bis zum 26. Juni 2017 im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg und im Rahmen von Privatplatzierungen in anderen Ländern angeboten. Der endgültige Emissionspreis liegt bei 23 Euro. Auf Basis des festgelegten Emissionspreises, und unter der Annahme einer vollständigen Ausübung der Mehrzuteilungs-Option, liegt das Angebotsvolumen bei etwa 184 Mio. Euro. Ab heute sollen die Aktien der Vapiano SE im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Der Wertpapierprospekt bezüglich des öffentlichen Angebots und der Zulassung zum Handel von Aktien der Vapiano SE wurde am 14. Juni 2017 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt und ist unter http://ir.vapiano.com abrufbar.

Die gastronomische Lifestylemarke VAPIANO begründete 2002 mit ihrem innovativen „Fresh-Casual-Dining-Konzept“ eine neue Kategorie in der Systemgastronomie. Sie kombiniert Elemente aus „Fast Casual“ und „Casual Dining“ und ermöglicht Gästen somit einen hohen Grad an Selbstbestimmung. Qualität, Frische und Transparenz sind die Basis des Restaurantkonzepts. VAPIANO verwendet fast ausschließlich frische Zutaten. In jedem einzelnen VAPIANO werden Pasta, Pizzateig, Soßen, Dressings sowie Dolci selbst hergestellt, zum Teil sogar mitten im Gastraum in der gläsernen Manifattura. Die Speisen werden direkt vor den Augen des Gastes in der Showküche „à la minute“ zubereitet. Dieses Konzept sowie das kosmopolitische Ambiente machen das Erfolgsrezept des Unternehmens aus. Von Hamburg aus verbreitete sich das Erfolgskonzept schnell in die ganze Welt. VAPIANO zählt aktuell 186 Restaurants in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Weitere Informationen finden Sie auf www.vapiano.com. 

Hogan Lovells-Team für Vapiano SE: 

Frankfurt

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner), Dr. Susanne Lenz (Counsel), Dušan Stojković (Senior Associate), Sebastian Seibold (Senior Associate), Garrett Gunchick (Associate), Robert Lindner (Foreign Associate), Nona Naydenova (Diplom-Wirtschaftsjuristin (Univ.), Gesellschaftsrecht/Kapitalmarktrecht);

Tim Wybitul (Partner), Dr. Wolf-Tassilo Böhm (Senior Associate), Lukas Ströbel (Associate, Datenschutz).

Düsseldorf

Dr. Erhard Keller ((Relationship-)Partner, Patentrecht);

Dr. Christoph Louven (Partner), Dr. Tim Gero Joppich (Partner), Dr. Anna Glinke (Counsel), Guido Brockhausen (Counsel), Charlotte Neubauer (Senior Associate), Dr. Sabine Ernst (Senior Associate), Carsten Bringmann (Associate, Corporate);

Dr. Heiko Gemmel (Partner), Anne-Svenja de Kiff (Associate, Gesellschaftsrecht/Steuerrecht);

Alexander Wiese (Associate, Datenschutz);

Enno Ruppert (Associate, Immobilienwirtschaftsrecht).

München

Dr. Lutz Angerer (Partner), Thomas Weber (Counsel), Dr. Benjamin Fekonja (Associate, Gesellschaftsrecht).

London

John Basnage (Partner, Gesellschaftsrecht/US-Recht).

Luxemburg

Pierre Reuter (Partner), Ariane Mehrshahi (Counsel, Gesellschaftsrecht);

Gérard Neiens (Partner), Jean-Phillippe Monmousseau (Senior Associate), Grace Adelakun (Associate, Steuerrecht).

USA

Steven M. Kaufman (Partner, Gesellschaftsrecht/US-Recht, Washington);

Henry D. Kahn (Partner, Gesellschaftsrecht/US-Recht, Baltimore);

Jeffrey J. Tolin (Partner), Catherine Chen (Associate, Steuerrecht, New York).


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data