Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät GRENKE AG bei Aktiendividende und Bezugsrechtsemission

6. Juni 2016

Pressekontakt

Peter Herkenhoff

+49 211 13 68 469

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt hat Hogan Lovells die GRENKE AG (früher GRENKELEASING AG) bei der Zahlung einer Aktiendividende und einer in diesem Zusammenhang durchgeführten Bezugsrechtsemission beraten.

Die Hauptversammlung der GRENKE AG hatte am 3. Mai 2016 beschlossen, eine Dividende von 1,50 Euro je Aktie zu zahlen. Den Aktionären wurde die Möglichkeit eingeräumt, diese in bar ausgezahlt oder stattdessen teilweise neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung sowie teilweise eine Barzahlung zum Zweck der Erfüllung ihrer Steuerpflicht zu erhalten. Für insgesamt 2.789.088,12 Euro anteiliger Dividendenansprüche wurde das Wahlrecht zugunsten des Erhalts neuer Aktien ausgeübt. Zur Schaffung der 16.835 neuen Aktien führte die GRENKE AG eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital durch. Den Aktionären wurde ein Angebot zum Bezug der neuen Aktien unterbreitet, wobei das Bezugsrecht in der Weise ausgeübt werden konnte, dass mit seiner Ausübung Dividendenansprüche in entsprechender Höhe an die HSBC Trinkaus & Burkhardt AG als fremdnützige Treuhänderin abgetreten und Miteigentumsanteile an dem Inhaberglobalgewinnanteilsschein an diese übertragen wurden. Die neuen Aktien wurden am 2. Juni 2016 zum Börsenhandel zugelassen.

Nachdem Hogan Lovells in den vergangenen drei Jahren Citi als Zeichnungs- und Abwicklungsstelle bei der Aktiendividende der Deutsche Telekom AG bereits beraten hatte, beriet die Kanzlei nunmehr erneut auf Gesellschaftsseite zu Fragen der Strukturierung und Abwicklung der für deutsche Emittenten offensichtlich vermehrt attraktiven Aktiendividende. Zuvor hatte Hogan Lovells bereits im Jahr 2014 die damals GRENKELEASING AG bei deren Aktiendividende begleitet.

Hogan Lovells für Grenke AG

Kapitalmarkt-/Gesellschaftsrecht

Prof. Dr. Michael Schlitt (Lead Partner), Nona Naydenova (Associate), Christian Schröder (Frankfurt).

US-Recht

John Basnage (Partner, London). 

Kontakt

 
Loading data