Hogan Lovells berät Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG bei Kapitalerhöhung und Platzierung einer Upsize-Option der Medios AG

Unter Leitung ihres Frankfurter Partner Michael Schlitt hat Hogan Lovells die Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Sole Global Coordinator bei der Platzierung von insgesamt 2.616.499 neuen Aktien der Medios AG, einem der führenden Specialty Pharma-Unternehmen in Deutschland, bei institutionellen Investoren im Wege eines beschleunigten Bookbuildings beraten. Bryan, Garnier & Co. fungierte als Lead Bookrunner sowie M.M.Warburg & Co (AG & Co.) KGaA als zusätzlicher Joint Bookrunner.

Unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2021 und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre wurden 2.026.499 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zum Preis von 35,50 € je Aktie bei institutionellen Investoren platziert. Aufgrund der starken Nachfrage der Investoren konnte zudem eine Upsize-Option von 590.000 neuen Aktien aus dem Bedingten Kapital 2017, die Teil des Aktienoptionsplans für Vorstände und Führungskräfte aus dem Jahr 2017 sind, vollständig bei institutionellen Investoren platziert werden.

Die neuen Aktien wurden am 8. Dezember 2021 zum Handel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse bei gleichzeitiger Zulassung in das Teilsegment des regulierten Marktes mit zusätzlichen Zulassungspflichten (Prime Standard) zugelassen. Der erwartete Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung soll dazu verwendet werden, die Barkomponente für den Erwerb der NewCo Pharma Gruppe zu finanzieren.

Hogan Lovells Team für Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner), Mark Devlin (Counsel), Dr. Susanne Ries (Of Counsel), Dr. Timo Lockemann, Christian Schröder, Leon Lindemann (Associates), Eva-Christina Sommer (Wirtschaftsjuristin) (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt).

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Inhouse): Dr. Martin Kniehase, Robert Zehbe

 


Zurück zur Übersicht