Debate-It: Gesamtschule Duisburg Meiderich gewinnt Hogan Lovells Debattierwettbewerb zum Thema autofreie Innenstädte

Beim Hogan Lovells Debattierwettbewerb Debate-It! am 27. Mai 2021 hat sich das Team der Gesamtschule Duisburg Meiderich gegen die Realschule am Volksgarten Mönchengladbach durchgesetzt. In einer engagierten Diskussion zur Fragestellung „Sollen die Innenstädte autofrei sein?“ lieferten sich beide Teams der neunten Klassen ein spannendes Pro und Contra Rededuell. Für den Sieg erhielten die Erstplatzierten ein Preisgeld von 1.600 Euro und die Zweitplatzierten 800 Euro für die Klassenkasse.

Dem Finale vorausgegangen waren – vor dem Lockdown – Präsenzunterricht an den Schulen und anschließend digitale Workshops, die von Hogan Lovells Anwält*innen geleitet wurden. Ziel war es, junge Menschen zu befähigen, mit guten Argumenten sachlich und fair zu diskutieren. Dieses Ziel wurde aus Sicht der Debate-it! Schirmherrin und Hogan Lovells Partnerin Sabine Reimann voll erreicht.

„Wir sind glücklich, dass wir gerade in dieser besonders für Jugendliche herausfordernden Zeit das Projekt durchführen konnten. Die Schülerinnen und Schüler haben während der Projektphase tolle Fortschritte gemacht und ein positives Gefühl für Sprache entwickelt “, sagte Sabine Reimann im Anschluss.

In dem diesjährigen Streitgespräch diskutierten beide Teams sachlich und fair über die Vor- und Nachteile einer autofreien Innenstadt. Dabei wurden nicht nur Themen wie Umweltschutz, CO2-Emissionen und alternative Mobilitätsformen aufgenommen, sondern auch rechtliche Aspekte wie Einschnitte von Grundrechten berücksichtigt. Mehr Platz für Radwege und Grünflächen oder mögliche Freiheitseinbußen für Bürger*innen – auch diese Themen kamen in dem Diskurs zur Sprache. Wegen der Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie konnten zwar nur jeweils drei Schüler*innen die Klassen vor Ort vertreten, diese kämpften aber umso engagierter für ihre Schulen.

Mit dem Debate-It! Projekt unterstützt Hogan Lovells Haupt-, Gesamt- und Realschulen mit dem Bestreben, Schüler*innen der neunten Klassen die Freude am Debattieren und der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen zu vermitteln. Das Projekt fand bereits zum siebten Mal statt.

Interessierte Schulen, die an dem Programm teilnehmen möchten, können sich unter der Telefonnummer 0211 1368 513 melden, oder eine E-Mail schicken an: [email protected]


Zurück zur Übersicht

Loading data