Dr. Jan-Christoph Rudowicz | Frankfurt | Hogan Lovells

Dr. Jan-Christoph Rudowicz

Counsel

Sprachen

Englisch

Rudowicz Jan Christoph

Dr. Jan-Christoph Rudowicz
Rudowicz Jan Christoph
  • Profil
  • Mandate
  • Erfahrung
  • Themen

Dr. Jan-Christoph Rudowicz berät nationale und internationale Mandanten in allen Bereichen des europäischen und deutschen Kartellrechts.

Jan-Christoph Rudowicz ist Experte für das Vertriebskartellrecht. Er unterstützt Unternehmen bei der Einrichtung oder Neuausrichtung von Vertriebssystemen, der Einführung von Plattformgeschäftsmodellen und der vertriebskartellrechtlichen Compliance. Er verfügt dabei über besondere Branchenexpertise in den Sektoren Automotive und Konsumgüter.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit von Jan-Christoph Rudowicz liegt im Bereich der Fusionskontrolle. Er führt Fusionskontrollverfahren bei der Europäischen Kommission und dem Bundeskartellamt. Zudem koordiniert er internationale Fusionskontrollanmeldungen.

Darüber hinaus vertritt er Mandanten in Kartellbußgeldverfahren bei nationalen Wettbewerbsbehörden und der Europäischen Kommission, bei Missbrauchsverfahren und bei der Abwehr und Geltendmachung kartellrechtlicher Schadensersatzansprüche vor deutschen und europäischen Gerichten.

Mandanten schätzen die außergewöhnliche kartellrechtliche Expertise von Jan-Christoph Rudowicz in komplexen Fällen: "Ein hochqualifizierter Kartellrechtsanwalt. Außergewöhnlich ist seine Fähigkeit, das Wettbewerbsrecht auf komplexe kommerzielle Situationen anzuwenden (wo es noch keine Rechtsprechung gibt). Ein toller Sparringspartner für einen firmeninternen Kartellrechtsanwalt." (Mandant, The Legal 500 Deutschland, 2024)

Qualifikation

Ausbildung
  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 2015
  • Dr. iur., Universität Hamburg, 2015
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Bucerius Law School Hamburg, 2009
Mitgliedschaften
  • Studienvereinigung Kartellrecht e.V.

Auszeichnungen

Empfohlener Anwalt für Kartellrecht

The Legal 500 Deutschland

2024