Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Dr. Ingrid Andres

Counsel
Frankfurt

Dr. Ingrid Andres

Dr. Ingrid Andres ist Ihre Rechtsanwältin für die Schnittstelle Prozessführung und Gesellschaftsrecht, insbesondere in den Sektorenbereichen Infrastruktur und Energie. Von ihren Gegnern wird sie als durchsetzungsfähig und hartnäckig beschrieben; sie ist der Anwalt, den Sie auf Ihrer Seite haben wollen und den sogar frühere Gegner mandatieren.

Ingrid Andres startete ihre Karriere in den Bereichen Prozessführung und Gesellschaftsrecht. In ihrem ersten Fall vertrat sie ein Unternehmen in einem Spruchverfahren nach der Verschmelzung zweier börsennotierter Gesellschaften. Sie sammelte Erfahrung im 'klassischen' Gesellschaftsrecht (Börsengänge, Hauptversammlungen, Transaktionen, Compliance) und der Interessenvertretung in streitigen Auseinandersetzungen (Schiedsverfahren und Prozessführung, insbesondere Post M&A-Streitigkeiten und Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftern/Gesellschaft).

Besondere Expertise entwickelte Ingrid Andres im Bereich der Abwehr von Massenklagen und Koordinierung entsprechender Verteidigungsstrategien. Aufgrund der Struktur ihrer Mandanten spezialisierte sie sich auf die Sektoren Infrastruktur und Energie. Ingrid Andres ist Ansprechpartnerin für Energieversorger, vor allem bei gesellschaftsrechtlichen Fragen, streitigen Auseinandersetzungen und der Implementierung von Compliance- und Risikomanagement-Systemen.

Ingrid Andres studierte Rechtswissenschaften in Frankfurt. Zwischen ihren Staatsexamen war sie wissenschaftliche Assistentin von Prof. Dr. Hans-Peter Benöhr am Institut für Privatrecht und Römisches Recht und erstellte eine Dissertation zum Thema 'Der Erbrechtsentwurf von Friedrich Mommsen – Ein Beitrag zur Entstehung des BGB'. Sie ist Co–Autorin des Frankfurter Handbuchs zum neuen Schuldrecht und des Handbuchs Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und publiziert regelmäßig zu aktuellen Themen, z.B. zur Kausalitätsvermutung im Kapitalanlagerecht und zu den Grenzen der Überlistung des DAB- Verfahrens nach FIDIC.

Starkes Projekt- und Infrastrukturteam, das zu allen Phasen des Anlagenbauprojekts, von Service-Verträgen bis zu Finanzierung und Streitigkeiten nach Fertigstellung der Anlage, berät.'

Chambers Europe

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Vertretung diverser Tochtergesellschaften eines großen deutschen Energieversorgers bei der Durchsetzung von Ansprüchen aus Unternehmenskaufverträgen.

Beratung des Mehrheitsgesellschafters bei der Vertragsgestaltung im Rahmen der Gründung eines Biomasse-Heizkraftwerks.

Beratung eines großen deutschen Energieversorgers bei der Umsetzung des Unbundling.

Beratung eines internationalen Erd- und Mineralölkonzerns bei der Einführung eines Compliance-Systems.

Beratung eines örtlichen Energieversorgers bei der Umsetzung von Risikomanagementstrukturen.

Beratung und gerichtliche Vertretung einer namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und verschiedener sonstiger Projektbeteiligter in einem Massenverfahren bei der Abwehr von mehr als 1.000 Anlegerklagen mit jeweils bis zu 150 Klägern wegen Ansprüchen aus der Investition in verschiedene Filmfonds.

Beratung und gerichtliche Vertretung des Bundeslandes Niedersachsen hinsichtlich seiner 20%igen Sperrminorität an der Volkswagen AG im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme durch die Porsche SE.

Vertretung eines deutschen Energieversorgers gegenüber Minderheitsaktionären in Anfechtungs-, Nichtigkeits- und Freigabeverfahren nach dem Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Dr. iur., Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Publikationen und Veranstaltungen

Mehr anzeigen
Loading data