Hogan Lovells berät Sasol beim Verkauf von 50 Prozent der Anteile an Sasol-Huntsman Joint Venture

Unter der Leitung der Hamburger Partnerin Urszula Nartowska hat Hogan Lovells die Sasol Gruppe beim Verkauf der 50-prozentigen Beteiligung von Sasol am Joint Venture Sasol-Huntsman beraten.

Sasol ist ein integrierter Energie- und Chemiekonzern mit Sitz in Sandton, Südafrika. Sasol Limited ist an der Johannesburger Börse (JSE: SOL) und der New York Stock Exchange (NYSE: SSL) notiert. Sasol beschäftigt weltweit 30.100 Mitarbeiter und ist in 33 Ländern tätig.

Sasol-Huntsman ist einer der führenden Anbieter von Maleinsäureanhydrid (MSA) in Europa. Das Joint Venture besitzt eine Produktionsstätte in Moers, Deutschland, mit der Kapazität zur Herstellung von 230 Mio. Pfund Maleinsäureanhydrid. Sasol und Huntsman gehen derzeit davon aus, dass der Vollzug der Transaktion im vierten Quartal 2019 erfolgen wird, vorbehaltlich der behördlichen Freigaben und der üblichen Vollzugsbedingungen.

Hogan Lovells hat Sasol in allen rechtlichen Aspekten der Transaktion beraten.

Hogan Lovells Team für Sasol

Hamburg

Dr. Urszula Nartowska (Partnerin), Laszlo Molnár (Associate) (beide Gesellschaftsrecht/M&A).

Düsseldorf

Dr. Michael Dettmeier (Partner), Dr. Mathias Schönhaus (Counsel) (beide Steuer-/Bilanzrecht).

Brüssel

Dr. Falk Schöning (Partner), Stefan Kirwitzke (Associate) (beide Kartellrecht).


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data