Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Désirée Maier

Senior Associate
München

Désirée Maier

Désirée Maier ist auf Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und die Durchführung unternehmensinterner Untersuchungen spezialisiert. Sie berät nationale und internationale Mandanten aus verschiedenen Industrien zu Themen der Compliance. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Organisation und Durchführung unternehmensinterner Compliance-Untersuchungen. Dabei hat sie insbesondere Erfahrung mit der Durchführung grenzüberschreitender Untersuchungen und den dortigen Anforderungen an Unternehmen aus deutschem, lokalem Recht und US oder UK Recht.

Désirée Maier berät Mandanten ferner bei dem Aufbau und der Umsetzung globaler Compliance-Systeme. Sie unterstützt Mandanten außerdem bei der Verteidigung gegen Vorwürfe strafrechtlicher Natur und berät im Zusammenhang mit zivilrechtlichen Ansprüchen aus Compliance-Sachverhalten. 

Während ihres Referendariats am Oberlandesgericht München zwischen 2010 und 2012, war Désirée Maier unter anderem beim Landgericht Augsburg und der Staatsanwaltschaft Augsburg tätig. Sie war auch in der EU-Compliance Abteilung einer weltweit agierenden Tochtergesellschaft eines deutschen DAX 30 IT-Unternehmens tätig.

Désirée Maier ist auch Dozentin im Rahmen des Zertifikatskurses zum Compliance Officer (Univ.) am Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (Universität Augsburg). 

Beratungsschwerpunkte

Beratungshighlights

Durchführung einer internen Untersuchung für ein führendes Arzneimittelunternehmen zur Compliance von Vertriebsmaßnahmen mit lokalen korruptionsrechtlichen Vorschriften.

Beratung eines weltweit tätigen Medizinprodukteherstellers bei der Überarbeitung seines globalen Compliance Systems.

Beratung zu einer internen Untersuchung bezüglich eines Verfahrens der italienischen Staatsanwaltschaft wegen möglicher Steuerhinterziehung und Amtsträgerbestechung.

Durchführung einer internen Untersuchung in mehreren europäischen Ländern für einen weltweit tätigen Medizinprodukteanbieter (Fortune 500) zu Vorwürfen zum CE Zertifikat.

Durchführung einer internen Untersuchung für einen weltweit führenden Medizinproduktehersteller zu möglichen Untreue- und Korruptionsverstößen in der Ukraine.

Durchführung einer internen Untersuchung bezüglich Korruptionsvorwürfen gegen einen weltweit führenden Lebensmittelhersteller (Fortune 500) in asiatischen Ländern.

Ausbildung und Zulassungen

Ausbildung

  • Zweites Juristisches Staatsexamen, Bayern, 2012
  • Erstes Juristisches Staatsexamen, Universität Augsburg, 2010

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer München

Publikationen und Veranstaltungen

Loading data