Women @ IP Law Hamburg

Ein Gespenst geht um in der Rechtsbranche - das Gespenst der Künstlichen Intelligenz. Wunderwaffe, Jobkiller oder Katalysator der digitalen Transformation, unabhängig von der Grundeinstellung zu dieser Technologie sind sich die meisten Akteure über die grundlegende Bedeutung von Künstlicher Intelligenz für unsere Zukunft einig. Trotzdem herrscht eine gewisse Unsicherheit in Bezug auf die Grundlagen, die Möglichkeiten und die Grenzen von Künstlicher Intelligenz. Es wird Zeit für eine Demystifizierung.

Dr. Micha-Manuel Bues ist ein Dirigent der Digitalisierung und einer der wenigen deutschen Legal Tech Pioniere. Nach mehreren Jahren als Anwalt bei einer großen deutschen Wirtschaftskanzlei wurde Dr. Bues 2016 zum Managing Director bei Leverton berufen. Das Unternehmen Leverton entstand als Ausgründung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz und hat ein lernendes Vertragsmanagement-System entwickelt, das unter anderem bei umfangreichen Due Diligences eingesetzt wird. Zudem ist Dr. Bues Betreiber des europaweit bekannten Legal Tech Blogs und Mit-Herausgeber des neuen Standardwerks "Legal Tech – Die Digitalisierung des Rechtsmarkts".

Im Anschluss findet eine Diskussion statt, an der sich alle lebhaft beteiligen dürfen. Seitens Hogan Lovells stehen neben Yvonne Draheim auch Ruth Maria Bousonville, Senior Associate, und Anke Bechtold, Head of Knowledge Continental Europe, Hamburg, zum Austausch zur Verfügung.

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme haben, melden Sie sich gerne bei Carina Schütte an.


Zurück zur Übersicht
Loading data