Hogan Lovells berät Northland Power beim Erwerb des Offshore-Windparkprojekts "Deutsche Bucht"

Unter Leitung ihres Hamburger Partners Matthias Hirschmann hat Hogan Lovells die kanadische Northland Power Inc. mit einem elfköpfigen Team beim Erwerb des Windparkprojekts "Deutsche Bucht" beraten. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf ca. 1,2 Mrd. Euro.

Northland Power Inc. betreibt in Kanada und in Europa eine Reihe von Kraftwerken mit dem Schwerpunkt auf Erdgas und erneuerbare Energien. Der Windpark "Deutsche Bucht" liegt ca. 95 km nordwestlich der Nordsee-Insel Borkum. Er ist das dritte Offshore-Projekt für Northland und soll mit Anlagen des Herstellers MHI Vestas aus der Acht-Megawatt-Klasse ausgerüstet werden. Nach der Fertigstellung Ende 2019 wird der Windpark mehr als 1.000 Gigawattstunden Strom pro Jahr produzieren. 

Hogan Lovells hat Northland bei den Vertragsverhandlungen, der Risikoprüfung ("Due Diligence") und allen damit verbundenen Themen und Fragestellungen beraten. Der Kaufvertrag wird voraussichtlich Mitte 2017 vollzogen ("Closing"). 

"Wir freuen uns, dass wir Northland bei dieser Transaktion mit unserer juristischen Expertise unterstützen und unsere Stellung als führende Kanzlei für Offshore-Windparkprojekte unterstreichen konnten", sagte Matthias Hirschmann, Leiter der deutschen Praxisgruppe Energie und Rohstoffe.

Hogan Lovells Team für Northland Power Inc.

Hamburg

Matthias Hirschmann (Partner), Dr. Kristina Rebmann, Tobias Flasbarth (Counsels), Dr. Alexander Koch (Senior Associate, Gesellschaftsrecht/M&A); 

Dr. Christian Knütel (Partner), Dr. Carla Luh (Counsel), David Gherdane (Senior Associate), Ylva Lorenzen (Associate, Infrastruktur/Energie/Rohstoffe/Projekte);

Vincent Stier (Senior Associate, Kartellrecht)

Düsseldorf

Dr. Michael Dettmeier (Partner, Bilanz- und Steuerrecht)

München

Dr. Heiko Tschauner (Partner, Restrukturierung) 


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data