Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Verwertungsgesellschaften im Binnenmarkt - Die kollektive Wahrnehmung von Urheberrechten nach der Dienstleistungsrichtlinie

4/2009

GRUR Int
In jedem Mitgliedstaat der EU gibt es Verwertungsgesellschaften, die für ihre Mitglieder treuhänderische Urherber- und Leistungsschutzrechte wahrnehmen. Bislang operieren die Verwertungsgesellschaften dabei zumeist in Form von nationalen Monopolen. Einen Wettbewerb zwischen den verschiedenen Verwertungsgesellschaften in der Gemeinschaft gibt es kaum Diese Gebietsaufteilung wankt. Die Europäische Kommission will im Bereich der Rechtewahrnehmung im Internet einen grenzüberschreitenden Wettbewerb zwischen den Verwertungsgesellschaften einführen. Die vorliegende Abhandlung prüft, welche Auswirkungen sich vor diesem Hintergrund aus der im Dezember 2006 in Kraft getretenen Dienstleistungsrichtlinie auf die Verwertungsgesellschaften ergeben.
Loading data