Kartellschadensersatz im neuen GCR Private Litigation Guide

Kürzlich ist das von Global Competition Review (GCR) herausgegebene Know-How-Tool erschienen. Wie jedes Jahr hat unser globales Competition Litigation Team zahlreiche Kapitel beigesteuert.

Die Bedeutung von Kartellschadensersatzklagen nimmt weltweit weiter zu. Auch vor deutschen Gerichten kommt es immer häufiger zu solchen Verfahren, die sich nicht selten auf substantielle Millionenbeträge belaufen. Da diese Fälle regelmäßig grenzüberschreitend sind, sollten Kartellschadensersatzkläger und -beklagte die Besonderheiten aus mehreren Jurisdiktionen jederzeit im Blick haben. 

Das GCR-Tool untersucht zentrale Fragen, die sich bei der Durchsetzung bzw. Abwehr von Kartellschadensersatzansprüchen stellen. Im ersten Abschnitt werden Schlüsselthemen, die grenzüberschreitende Relevanz haben, aufgearbeitet. Der zweite Teil des Know-How-Tools enthält eine eingängige Darstellung zu Kartellschadensersatzklagen in den für solche Rechtsstreitigkeiten wesentlichen Jurisdiktionen. Dabei werden 13 Länder in einem Fragen- und Antwortkatalog vorgestellt. Das Hogan Lovells Team hat die Besonderheiten in Deutschland, England & Wales, den Niederlanden, USA und Mexiko unter die Lupe genommen.

>>>> Private Litigation Guide 


PDF herunterladen Zurück zur Übersicht
Loading data