English Welcome – Deutsches Recht und deutsche Gerichtsstände als Alternative für den internationalen Anlagenbau!?

Infrastruktur- und Anlagenbauprojekte sind häufig internationaler Natur. Verträge, samt Anlagen, und die Kommunikation zwischen den Parteien spielen sich auf Englisch ab. Um auf solche internationalen Rechtsbeziehungen und die damit einhergehenden Streitigkeiten zu reagieren, heißt es seit 2018 in Frankfurt "English Welcome!" Im Juni soll der erste Fall vor der Kammer für Internationale Handelssachen verhandelt werden. Mit Blick auf den Brexit bietet sich für Deutschland also eine Chance, sich als Standort für internationale Streitigkeiten zu etablieren.

Lesen Sie mehr unter: Infrastructure, Energy, Resources & Projects Legal Matters Newsletter April 2019.


PDF herunterladen Teilen Zurück zur Übersicht
Loading data