"Die Entscheidung ist bemerkenswert, aber nicht geeignet, einen Paradigmenwechsel einzuleiten"

Unsere Anwälte im Bereich Commercial & Regulatory beobachten und kommentieren regelmäßig die aktuelle handels- und vertriebsrechtliche Rechtsprechung.

Dr. Patrick Ayad, Partner in unserem Münchner Büro, kommentiert das Urteil des LG Nürnberg-Fürth vom 27.11.2018 (2 HK O 10103/12), in dem es um das Kriterium der vertraglichen Verpflichtung zur Übertragung des Kundenstamms im Rahmen der analogen Anwendung des § 89b HGB auf Vertragshändlerverträge geht. Insbesondere wirft das Urteil die Frage auf, ob eine faktische Übernahme(-möglichkeit) für die Begründung des Ausgleichsanspruchs genügt.


PDF herunterladen Zurück zur Übersicht
Loading data