Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe im Aktienrecht

März 2014

Die "Fehlerlandschaft" im Aktienrecht verändert sich ständig. Dieses neue Handbuch "Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe im Aktienrecht − Systematik, Materielles Recht, Behandlung in der Hauptversammlung" stellt die formellen und materiellen Gründe dar, die zur Anfechtbarkeit oder Nichtigkeit aktienrechtlicher Hauptversammlungsbeschlüsse führen können.

Das Handbuch wurde von den beiden Hogan Lovells Partnern Dr. Olaf Gärtner (Dipl. Kfm.) (Praxisgruppe Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/Corporate Litigation, München) und Dr. Michael Rose (Praxisgruppe Corporate, München) sowie dem Notar Dr. Adolf Reul (Neu-Ulm) bearbeitet und ist in 1. Auflage (März 2014) im Verlag C.H. Beck erschienen.

Das Werk hilft entscheidend dabei, Fehlerquellen zu erkennen und so die Entstehung von Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründen zu vermeiden. Es richtet sich an den Hauptversammlungspraktiker, der in der Hauptversammlung auf unvorhergesehene Situationen schnell reagieren muss, sowie an den Prozessrechtler, der den pathologischen Fall vor Gericht behandelt. Es soll eine Handreiche sein für Unternehmen, die eigene und fremde Hauptversammlungen vorbereiten und durchführen, deren Vorstände, Aufsichtsräte und Rechtsabteilungen sowie Investor-Relation Abteilungen. In gleicher Weise betrifft das Thema schließlich Richter, die mit Beschlussmängelklagen befasst sind, und Notare, die Hauptversammlungen betreuen.

Inhaltlich liegt dem Buch das Konzept zugrunde, die in der Rechtsprechung und Literatur bekannt gewordenen aktienrechtlichen Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe strukturiert und systematisch aufgearbeitet in komprimierter Form darzustellen und damit für den Verwender leicht zugänglich und verfügbar zu machen. Im Fokus steht die Darstellung der Anfechtungs- und Nichtigkeitsgründe, da gerade das materielle Risiko von Beschlussmängelklagen oftmals entscheidend ist und damit für die betroffenen Aktiengesellschaften die höchste Bedeutung hat. Zusätzlich zu einer Erläuterung entscheidender Kernpunkte und wichtiger Einzelthemen wird eine umfassende, auf Vollständigkeit abzielende Darstellungsweise verfolgt. Abgeschlossen werden die einzelnen Unterkapitel mit Ausführungen zur Darlegungs- und Beweislast, die sich insbesondere an den Prozessrechtler richten.

Nachstehend finden Sie die bislang erschienenen Rezensionen:

Das Werk kann im Beck-Shop bestellt werden: ISBN 978-3-406-62067-6. Hier können Sie das Inhaltsverzeichnis abrufen.

Kontakt

Loading data