Hogan Lovells ernennt drei Partner und 14 Counsel für Deutschland

Zum Jahreswechsel hat Hogan Lovells weltweit 29 neue Partner ernannt, davon drei in Deutschland. Überdies wurden 56 Anwälte zu Counseln befördert, 14 von ihnen in Deutschland.

In die Partnerschaft berufen wurden:

  • Sabrina Handke, Immobilienwirtschaftsrecht/München 
  • Dr. Alexander Stefan Rieger, Infrastruktur, Energie, Ressourcen & Projekte/Frankfurt
  • Christian Ritz, Kartellrecht, Investigations und Compliance/München

Zu Counseln befördert wurden:

  • Dr. Christiane Alpers, Handels- und Vertriebsrecht/Hamburg
  • Oliver Bäcker, Gewerblicher Rechtsschutz/Düsseldorf
  • Nicole Böck, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/München
  • Christine Borries, Restrukturierung und Insolvenzrecht/München
  • Sebastian Faust, Kartellrecht/Düsseldorf
  • Dr. Marion Fischer, Gewerblicher Rechtsschutz/München
  • Dr. Patrick Fromlowitz, Gewerblicher Rechtsschutz/Hamburg
  • Dr. Sabrina Gäbeler, Arbeitsrecht/Frankfurt
  • Sarah-Lena Kreutzmann, Gewerblicher Rechtsschutz/Düsseldorf
  • Lennart Lautenschlager, Bank- und Finanzrecht/Frankfurt
  • Michael Penners, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/Hamburg
  • Dr. Martin Strauch, Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit/München
  • Dr. Tobias Strohmeier, Immobilienwirtschaftsrecht/Düsseldorf
  • Dr. Felipe Zilly, Gewerblicher Rechtsschutz/Düsseldorf

Deutschland-Chef Dr. Stefan Schuppert sagte: 

"Die umfangreiche Liste unserer neuen Partner und Counsel zeigt abermals eindrucksvoll, wie sehr die Förderung unserer eigenen Talente für Hogan Lovells im Mittelpunkt steht. Besonderes Augenmerk liegt dabei auch auf unseren weiblichen Anwälten. Ich freue mich sehr, auf diese Weise alle, die in neue Positionen berufen wurden, für ihren großartigen Einsatz für unsere Mandanten würdigen zu können, der zu unserem starken Wachstum beigetragen hat. Den neuen Partnern und Counseln wünsche ich viel Erfolg und für ihre berufliche Zukunft bei Hogan Lovells weiterhin alles Gute."


Partner

Sabrina Handke ist auf die Spezialimmobilie "Hotels" fokussiert. Sie bietet pragmatische Lösungen für sämtliche damit verbundene  Rechtsfragen, besonders bei Erwerb und Verkauf von Hotelimmobilien und Hotelbetreiberplattformen sowie bei Hotelbetreiberverträgen. Die 34-Jährige hat in Bayreuth studiert und arbeitet seit 2012 als Rechtsanwältin bei Hogan Lovells.

Dr. Alexander Stefan Rieger (37) ist spezialisiert auf die Beratung von internationalen Energie- und Infrastrukturtransaktionen und Projektentwicklungen, mit besonderer Expertise in den Sektoren Verkehrs- und Digitale Infrastruktur, (Erneuerbare) Energie, Industrieparks, Wasser und Abfall. Er hat in Frankfurt am Main und Singapur studiert und stieß 2010 zur Sozietät.

Christian Ritz (37) berät in komplexen Fragen des deutschen und europäischen Kartellrechts, in weltweiten behördlichen Verfahren sowie bei internen Untersuchungen. Er vertritt Mandanten bei der Verteidigung gegen Compliance-Verstöße und damit verbundenen zivilrechtlichen Ansprüchen. Er hat in Bonn, Paris und Sydney studiert und stieß 2016 zu Hogan Lovells.


Counsel

Dr. Christiane Alpers (38) berät zum Internationalen Handel und zur Umsetzung marktspezifischer regulatorischer Vorgaben wie Marktzugangs- und Verhaltensregelungen, Verbraucherschutz, Produktkennzeichnung, Import- und Exportbestimmungen. Sie hat in Hamburg studiert und arbeitet seit 2010 für die Kanzlei.

Oliver Bäcker (35) ist auf technische Schutzrechte spezialisiert. Er hat langjährige Erfahrung mit Patentverletzungs- und Rechtbestandsverfahren, insbesondere in den Bereichen Mobilfunk- und Chiptechnologie sowie Mechanik. Ein Beratungsschwerpunkt liegt dabei im Bereich standardessentieller Patente. Er hat in Osnabrück studiert und stieß 2012 zu Hogan Lovells.

Nicole Böck hat in den vergangenen Jahren deutsche und internationale Mandanten aus den verschiedenste Industrien in allen Instanzen inklusive des Gerichtshofs der Europäischen Union mit Fokus auf den Bereich Life Sciences, bei Produkthaftungs- und Produktsicherheitsthemen unterstützt. Die 34-Jährige hat in Augsburg studiert und arbeitet seit 2013 bei Hogan Lovells.

Christine Borries berät im deutschen und internationalen Insolvenzrecht. Ihr Fokus liegt auf Krisensituationen, besonders bei Unternehmensrestrukturierungen und der Durchführung von Schutzschirm- und Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung. Die 36-Jährige hat in Trier, Hamburg und Sydney studiert und stieß 2012 zur Kanzlei.

Sebastian Faust verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Fusionskontrolle, Kartellverfahren und Kartellschadensersatz. Er berät Unternehmen in unterschiedlichen Branchen wie Automotive, Rohstoffe, Logistik und dem Bankensektor. Er hat in Köln studiert und arbeitet seit 2011 für Hogan Lovells.

Dr. Marion Fischers Schwerpunkt liegt im Bereich Marken-, Wettbewerbs- und Geschäftsgeheimnisrecht. Sie bringt umfangreiche Erfahrung zu IP-rechtlichen Fragen in Transaktionen in diversen Industriesektoren mit, darunter Life Sciences und Automotive. Die 35-Jährige hat in Passau und Columbus studiert und stieß 2012 zur Sozietät.

Dr. Patrick Fromlowitz (37) vertritt Mandanten im Marken-, Design- und Wettbewerbsrecht. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der gerichtlichen Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen in grenzüberschreitenden Auseinandersetzungen sowie Streitigkeiten mit Internetbezug. Er hat in Marburg und Edinburgh studiert und arbeitet seit 2013 bei Hogan Lovells.

Dr. Sabrina Gäbeler berät im individuellen und kollektiven Arbeitsrecht. Die als "Best Lawyer 2020" ausgezeichnete 35-Jährige verfügt über umfangreiche Erfahrung im Transaktions- und Restrukturierungsbereich. Ihr Fokus liegt auf Compliance-Themen und arbeitsrechtlichen Fragen bei Internal Investigations. Sie studierte in München und Miami und stieß 2012 zur Kanzlei.

Sarah-Lena Kreutzmann berät zu Transaktionen und Verträgen im Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Recht der Informationstechnologie und Datenschutzrecht, mit langjähriger Erfahrung in der Gestaltung und Verhandlung von Lizenz-, F&E-, Technologie- und Outsourcing-Verträgen. Sie hat in Tübingen, Madrid und Cambridge studiert und stieß 2010 zur Kanzlei.

Lennart Lautenschlager (37) berät zu Kapitalmarkttransaktionen, Verbriefungstransaktionen, strukturierten Finanzierungen und anderen Refinanzierungstransaktionen. Er verfügt zudem über weitreichende Erfahrungen in der Veräußerung von Darlehensportfolien. Er hat in Freiburg und Ithaca, NY (Cornell Law School) studiert und stieß 2017 zu Hogan Lovells.

Michael Penners ist spezialisiert auf handels- und wettbewerbsrechtliche Streitigkeiten mit einer besonderen Expertise im Heilmittelwerberecht. Seine Mandanten sind vorwiegend in den Bereichen Life Sciences, Technologie und Handel aktiv. Der 34-Jährige hat in Hannover und Hamburg studiert und stieß 2014 zur Sozietät.

Dr. Martin Strauch (36) ist spezialisiert auf außergerichtliche und gerichtliche Beilegung von komplexen Streitigkeiten. Als Experte für schwierige technische Fragestellungen vertritt er vorwiegend Mandanten aus den Bereichen Automobil, Technologie und E-Commerce. Er hat in Leipzig, Lausanne und Edinburgh studiert und arbeitet seit 2014 für Hogan Lovells.

Dr. Tobias Strohmeier berät im Immobilien- und Gesellschaftsrecht sowie im gewerblichen Mietrecht. Dabei konzentriert er sich auf die Beratung von nationalen und internationalen Investoren bei Immobilientransaktionen sowie von Projektentwicklern. Der 36-Jährige hat in Bonn studiert und arbeitet seit 2013 für die Kanzlei.

Dr. Felipe Zilly berät als Patentanwalt und European Patent Attorney Mandanten im deutschen und europäischen Patentrecht. Seine Schwerpunkte sind nationale und europäische Verletzungs- und Bestandsverfahren im Bereich der Chemie, Life Sciences, Pharmazie und Produktionsverfahren. Der Biochemiker stieß 2017 zu Hogan Lovells.



Zurück zur Übersicht

Loading data