JUVE Awards 2018: Hogan Lovells ist Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution

Hogan Lovells wurde bei der gestrigen Verleihung der JUVE Awards als "Kanzlei des Jahres für Dispute Resolution" ausgezeichnet, insbesondere für ihre Beratung im Bereich Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit. In ihrer Laudatio hob die JUVE Redaktion hervor, dass Hogan Lovells in der Pole Position sitze, und dies ihrer strategischen Weitsicht zu verdanken habe. Mit deutlich vergrößerten Teams besetze Hogan Lovells die Schlüsselbranchen.

Für Hogan Lovells setzt sich damit eine Erfolgsserie fort. Sie war im Bereich Dispute Resolution zum vierten Mal nominiert und konnte den Award zum dritten Mal mit nach Hause nehmen. Zudem war sie dieses Jahr bereits zum dritten Mal als Kanzlei des Jahres nominiert und hat diesen Award 2008 und 2016 gewonnen.

Dr. Stefan Schuppert, Managing Partner von Hogan Lovells in Deutschland: "Wir freuen uns sehr über diese Würdigung der gemeinsamen erfolgreichen Arbeit aller unserer Anwälte und Mitarbeiter. Bei uns kommen die Zufriedenheit unserer Mandanten und innovative Lösungen immer zuerst."

Dr. Tanja Eisenblätter, Kontinentaleuropa-Leiterin der Praxisgruppe Prozessführung (Litigation) ergänzt: "Wir suchen für unsere Mandanten immer die beste Lösung. Wenn dies der Gang vor Gericht ist, streiten wir uns leidenschaftlich gerne, um ihnen zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Der JUVE Award ist für uns eine schöne Bestätigung unserer Arbeit."

Die deutschen Hogan Lovells Büros sind in den vergangenen drei Jahren mit einem Plus von 33 Prozent auf 196 Mio. Euro deutlich schneller als der Markt gewachsen. Die Sozietät bietet lösungsorientierten Rechtsrat in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Sie setzt dabei auf umfassende Industrieexpertise, speziell für regulierte Branchen. Zu ihren Mandanten gehören Banco Santander, Bundesverteidigungsministerium, Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, EnBW, Flixbus, Nord/LB, Volkswagen und andere. Mit den Awards zeichnet der JUVE Verlag die Wirtschaftskanzleien aus, die in ihren Bereichen durch eine besonders dynamische Entwicklung auffallen. Basis ist eine umfangreiche Marktanalyse der Redaktion aus rund 20.000 Kontakten mit Mandanten, Wettbewerbern und Marktteilnehmern.


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data