Hogan Lovells ernennt drei Partner und drei Counsel für Deutschland

Hogan Lovells hat zum Jahreswechsel weltweit 29 Partner und 37 Counsel ernannt, davon jeweils drei in Deutschland: 

Partner
• Dr. Alexander Klicznik (Gewerblicher Rechtsschutz, Düsseldorf)
• Peter Huber (Gesellschaftsrecht/M&A, München)
• Dr. Matthias M. Schweiger (Litigation, München) 

Counsel
• Dorina Bruns (Investigations & Compliance, München)
• Anthonia Ghalamkarizadeh (Gewerblicher Rechtsschutz, Hamburg)
• Dr. Alexander Stefan Rieger (Infrastruktur & Energie, Frankfurt)

Burkhart Goebel, Europa-Chef von Hogan Lovells sagte: “Wir setzen weiter konsequent auf unsere eigenen Talente und investieren kontinuierlich in ihre Entwicklung. Unsere neuen Partner und Counsel repräsentieren das vielfältige Spektrum unserer Kanzlei in Deutschland, und ich freue mich daher außerordentlich, die harte Arbeit und den Einsatz dieser Menschen würdigen zu können. Ich wünsche ihnen für die weitere berufliche Zukunft bei Hogan Lovells alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Alexander Klicznik ist Diplom-Physiker und promovierter Volljurist. Er arbeitet seit 2005 bei Hogan Lovells in Düsseldorf, zuletzt als Counsel in der Praxisgruppe Gewerblicher Rechtsschutz. Als Rechtsanwalt und "European Patent Attorney" spezialisiert er sich auf komplexe patentrechtliche Verfahren für verschiedene Branchen, u. a. Telekommunikation, Pharma, Chemie, Biotechnologie, medizinische Geräte, Halbleiter und Optik. "Freedom-to-operate"-Analysen und die Bewertung von Patentportfolien ergänzen seinen Tätigkeitsbereich. Als Lehrbeauftragter unterrichtet er an der Universität Düsseldorf im LL.M.-Programm Gewerblicher Rechtsschutz (Nichtigkeitsverfahren und Einspruchsverfahren). Nach seinem Jura-Studium in Freiburg und München arbeitete Klicznik am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum in München. Zuvor hatte er sich während seines Physikstudiums in Basel u. a. mit magnetischer Rasterkraftmikroskopie auf magnetischen Dünnfilmen und Supraleitern beschäftigt.

Der Gesellschaftsrechtler Peter Huber ist seit 2012 im Münchner Büro von Hogan Lovells als Mitglied der Praxisgruppe Gesellschaftsrecht/M&A tätig. Er berät unsere Mandanten bei nationalen und internationalen Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen und verfügt über umfangreiches Sektor-Know-how im Bereich Hochtechnologie und Internet-Geschäftsmodelle. Peter Huber unterstützt Finanzinvestoren, Emerging Companies und Gründer-Teams bei der Venture Capital Finanzierung von innovativen Geschäftsmodellen, von der Gründung eines Start-up bis zum Trade Sale oder IPO. Weiter berät er zu allgemeinen Fragen des Gesellschaftsrechts und bei streitigen Auseinandersetzungen im Gesellschafterkreis.

Matthias M. Schweiger trat 2011 in die Sozietät ein und arbeitet am Standort München in der Praxisgruppe Litigation. Er berät in komplexen Produkthaftungsfällen und bei Streitigkeiten in der Lieferkette. Matthias Schweiger vertritt deutsche und internationale Mandanten in Haftungsprozessen und koordiniert grenzüberschreitende Massenverfahren. Als Mitglied der internationalen "Class Action Group" von Hogan Lovells befasst er sich mit kollektiven Schadensersatzverfahren in Deutschland und Europa sowie grenzüberschreitender Vollstreckung. Er hat einen Schwerpunkt im Life-Science-Sektor mit Medizinprodukten und Arzneimitteln. Aktuell befasst er sich unter anderem mit der Produkthaftung im Bereich Digital Health. Der verheiratete Vater von zwei Kindern hat in Regensburg Rechtswissenschaft studiert und wurde dort mit einer Dissertation zum Thema Intertemporales Zivilprozessrecht promoviert.

Dorina Bruns ist seit August 2011 für Hogan Lovells in München tätig. Sie berät deutsche und internationale Mandanten aus verschiedenen Industrien bei internen Untersuchungen und Compliance-Themen und unterstützt Mandanten hinsichtlich verschiedenster Fragestellungen, inklusive der Verteidigung gegen strafrechtliche Vorwürfe in verschiedenen Ländern. Sie hat Erfahrung in allen Bereichen der Durchführung interner Untersuchungen, der Sachverhaltsaufklärung und der Entwicklung von Verteidigungsstrategien. Zudem berät sie Mandanten im präventiven Compliance-Bereich, beispielsweise zu Fragen der Business Partner Compliance. Dorina Bruns hat Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsstrafrecht in Augsburg studiert. Während ihrer juristischen Ausbildung war sie u. a. in Hongkong, Kapstadt und Sydney tätig.

Anthonia Ghalamkarizadeh gehört seit 2007 der IPMT Praxisgruppe von Hogan Lovells in Hamburg an. Dort berät sie unsere Mandanten zur internationalen Aufstellung ihrer Marken und Produkte - von der strategischen Beratung zum Erwerb und Schutz von Marken und Domains bis hin zur Rechtsdurchsetzung gegen Nachahmungen, unlautere Werbung und andere Wettbewerbsverstöße. Die passionierte Musikliebhaberin ist besonders erfahren in der Verteidigung bekannter Marken und der Rechtsdurchsetzung bei Online-Verletzungsfällen. Zuletzt hat sich die innovationsbegeisterte Markenrechtlerin besonders mit der rechtlichen Bewertung von Adblockern und Abo-Fallen im Internet beschäftigt. Anthonia Ghalamkarizadeh ist Mitglied des European Legal Network der Free Software Foundation Europe und schreibt für den Marken-Blog "Class 46" der Marques Association of Trade Mark Owners. In Ergänzung ihrer Mandatsarbeit engagiert sie sich für die Fortentwicklung technischer Lösungen für die Mandanten der Sozietät. Sie hat Rechtswissenschaften mit internationalem Schwerpunkt in London, Passau, Berlin und Oxford studiert.

Alexander Stefan Rieger arbeitet seit 2010 bei Hogan Lovells in Frankfurt. Er berät Mandanten bei Projektentwicklungen und M&A-Transaktionen im Infrastruktur- und Energiesektor. Sein Tätigkeitsschwerpunkt umfasst Projektstrukturierungen, das Aufsetzen und Verhandeln der Vertragsdokumentation sowie strategische und kommerzielle Beratung. In den vergangenen Jahren hat er eine besondere Erfahrung an der Schnittstelle zwischen klassischer Anlagenbau- und M&A-Beratung entwickelt und zahlreiche internationale Projekte bzw. Transaktionen koordiniert. Im Jahr 2010 war er für mehrere Monate im Singapurer Büro unserer Sozietät tätig und dort in mehrere Infrastrukturprojekte involviert. Er ist Gastdozent an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und spricht regelmäßig auf Fachkonferenzen zu infrastruktur- und kraftwerksbezogenen Themen.


Zurück zur Übersicht

Loading data