Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Mercedes-Benz Bank bei Verbriefung von Automobilkrediten

10. September 2015

Düsseldorf, 10.09.2015 – Unter Federführung von Dietmar Helms hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Mercedes-Benz Bank bei der Verbriefung der sechsten Tranche von Automobilkrediten ("Asset backed Securities", ABS) als Lead Counsel beraten. Das Volumen dieser ABS-Transaktion belief sich auf 1,1 Mrd. Euro.

Ursprünglicher Darlehensgeber ist die Mercedes-Benz Bank AG, Emittent der Wertpapiere ist die Silver Arrow S.A., Compartment 6 mit Sitz in Luxemburg. Mit der Platzierung der Schuldverschreibungen wurden HSBC, BNP Paribas, LBBW und Unicredit beauftragt.

Hogan-Lovells-Partner Dietmar Helms sagte: „Forderungsbesicherte Wertpapiere sind eine attraktive Finanzierungsform für Unternehmen. Verbriefungen deutscher Autodarlehen gelten am Markt als besonders hochwertig.“

Hogan Lovells für Mercedes Benz Bank:

Dr. Dietmar Helms (Partner), Shengzhe Wang (Counsel, Financial Institutions, Frankfurt);
Dr. Sven Brandt (Partner), Dr. Fugui Tan (Associate, strukturierte Finanzierungen, Frankfurt);
Dr. Heiko Gemmel (Partner), Nico Neukam (Senior Associate, Steuer-/Bilanzrecht, Düsseldorf).

 
Loading data