Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Leopard Group und Fattal Hotels beim Verkauf von 18 Hotels an Pandox für 400 Mio. Euro

7. Dezember 2015

7. Dezember 2015 – Unter Federführung von Matthias Jaletzke hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die Leopard Group und Fattal Hotels beim Verkauf von 18 Hotels in 12 deutschen Städten an die schwedische Pandox AB beraten. Der Kaufpreis beträgt 400 Mio. Euro. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt und soll nach Möglichkeit bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

"Wir freuen uns, dass wir unseren Mandanten bei dieser Transaktion zur Seite stehen konnten", sagte Jaletzke. "Damit haben wir zugleich unsere Position als führende Transaktionskanzlei für Gewerbeimmobilien gestärkt."



Hogan Lovells für Leopard Group und Fattal Hotels

Dr. Matthias Jaletzke (Partner, Federführung), Dr. Hanns Jörg Herwig (Counsel), Dr. Jörg Neubauer (Senior Associate, Corporate/M&A, Frankfurt);
Marc Werner (Partner), Dr. Martin Bartlik (Senior Associate, Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt);
Dr. Martin Sura (Partner), Sebastian Faust (Associate, Kartellrecht).

 
Loading data