Hogan Lovells berät Ingram Micro beim Kauf des CEE-Geschäfts von RRC

Unter der Leitungihres Partners Nikolas Zirngibl hat Hogan Lovells Ingram Micro beim Kauf des CEE-Geschäfts von RRC mit neun zentral- und ost-europäischen Landesgesellschaften beraten.

Für die Due Diligence hat das deutsche Team dabei mit Anwälten aus den Hogan Lovells Büros in Budapest und Warschau zusammengearbeitet. Der Vollzug der Transaktion bedarf noch der Kartellfreigabe in verschiedenen Ländern.

Ingram Micro Inc. mit Sitz in Irvine, USA, bietet als führender Distributor in der Informationstechnologie und Telekommunikation umfassende Technologie- und Logistik-Services. Der Konzern ist mit Niederlassungen in 39 Ländern auf sechs Kontinenten vertreten und beliefert Kunden in 170 Ländern. In Deutschland betreibt die Ingram Micro Distribution GmbH mit dem Regional Distribution Center in Straubing das größte ITK-Logistikzentrum Europas. Mit dem Kauf erweitert Ingram Micro sein Serviceangebot und verstärkt seine Präsenz in Osteuropa.

Hogan Lovells Team für Ingram Micro

Gesellschaftsrecht/M&A

Dr. Nikolas Zirngibl (Partner), Andreas Thun (Counsel), Dr. Peter Lang (Associate, München); 

Dr. Tobias Böckmann (Counsel, Düsseldorf);

Sándor Békési (Partner),Dr. András Multas (Budapest);

Marek Wroniak (Partner), Tomasz Zak (Counsel), Mateusz Mazurkiewicz (Associate, Warschau).

Steuer-/Bilanzrecht

Dr. Falk Loose (Counsel, München); 

Andrzej Debiec (Partner, Warschau).

Kartellrecht

Dr. Christoph Wünschmann (Partner, München);

Johanna Brock-Wenzek (Associate, Hamburg);

Ákos Kovach (Counsel, Budapest);

Robert Gago (Counsel, Warschau).


Teilen Zurück zur Übersicht

Loading data