Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Bankhaus Metzler beim Verkauf seines ehemaligen Stammsitzes an Tishman Speyer

13. Februar 2015

(13.02.2015) Das Frankfurter Bankhaus Metzler hat seinen ehemaligen Stammsitz in der Großen Gallusstraße 16 − 18 im zentralen Frankfurter Bankenviertel an den Projektentwickler Tishman Speyer verkauft. Auf dem Grundstück soll ein neues Hochhaus entstehen, das die Frankfurter Skyline ergänzen wird.

Dem Verkauf vorausgegangen war ein von Metzler Corporate Finance gesteuertes internationales Bieterverfahren, bei dem sich Tishman Speyer aufgrund seiner Kompetenz und Erfahrung bei anspruchsvollen Immobilienprojekten in Frankfurt durchsetzen konnte. Hogan Lovells hat unter der Federführung des Frankfurter Partners Dr. Hinrich Thieme das Bankhaus Metzler umfassend bei allen immobilienwirtschaftsrechtlichen Aspekten der Transaktion beraten.

Das Bankhaus Metzler hatte seinen Stammsitz 2014 nach fast 200 Jahren verlassen und war in eigene Geschäftsräume in der Frankfurter Untermainanlage gezogen.

Hogan Lovells Team für Bankhaus Metzler:
Dr. Hinrich Thieme (Federführung, Partner), Siegrun Müller (beide Immobilienwirtschaftsrecht, Frankfurt)

Steuerung Verkaufsprozess Metzler Corporate Finance:
Dr. Ralf A. Pampel (Co-Head, Managing Director), Christiane Stäcker (Director), Julia Beck (Analyst)

 
Loading data