Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Autohersteller bei Kauf von Nokias digitalem Kartendienst

3. August 2015

Hogan Lovells hat Audi, BMW und Daimler bei der Übernahme von Nokias digitalem Kartendienst HERE beraten. Mit diesem Schritt wollen die Unternehmen die Verfügbarkeit der Produkte und Dienstleistungen von HERE als offene, unabhängige und wertschaffende Plattform für cloud-basierte Karten und Mobilitätsdienste dauerhaft sichern und allen Kunden aus der Automobilindustrie und anderen Branchen zugänglich machen.

Unter Führung von Bill Curtin, Global Head of Mergers & Acquisitions, hat ein globales Team von Hogan Lovells die Daimler AG als Transaction Counsel beraten. Darüber hinaus hat Hogan Lovells die drei Autohersteller zu den Themen Intellectual Property, Executive Compensation & Benefits, Due Diligence und U.S. Regulatory beraten.

In Deutschland hat Dr. Dietmar Helms (Frankfurt) zur Finanzierung beraten, Dr. Steffen Steininger und Dr. Stefan Schuppert (beide München) haben das Thema Intellectual Property beraten.

 
Loading data