Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie unter "Cookie-Einstellungen ändern". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Hogan Lovells berät Aquila Capital beim Erwerb eines Solarparks in Großbritannien

19. August 2015

Hamburg, 19. August 2015 - Aquila Capital hat einen Solarpark mit einer Leistung von 9,8 MW in der Nähe von Sheffield in Mittelengland erworben. Im Rahmen der Transaktion hat ein Investmentfonds von Aquila Capital die englische Projektgesellschaft vom Projektentwickler Blue Planet Solar Holdings Ltd. erworben sowie mit der Pfalzsolar GmbH, einer Tochtergesellschaft der Pfalzwerke Aktiengesellschaft, einen Generalunternehmervertrag und einen Betriebsführungs- und Wartungsvertrag abgeschlossen.



Hogan Lovells hat Aquila Capital bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr bei einer Transaktion im Bereich der Erneuerbaren Energien in Großbritannien beraten. Die Beratungsleistung umfasste englisches und deutsches Recht. Tätig waren die Büros von Hogan Lovells International LLP in London und Hamburg.

Hogan Lovells für Aquila Capital:
Alex Harrison, Christopher Healy (beide Counsel, Energy and Infrastructure, London), Dr. Maximilian Findeisen (Counsel, Corporate Energy, Hamburg, alle Federführung), Adrian Walker (Partner, Energy and Infrastructure, London), Dr. Christian Knütel (Partner, Infrastructure, Hamburg), Dr. Mathias Schönhaus (Counsel, Tax, Düsseldorf), Simon Keen, David Wood (Energy and Infrastructure, London), David Gherdane (Infrastructure, Hamburg)

Aquila Capital:
Dr. Matthias von Neumann-Cosel (Legal Counsel/Director, Federführung)
 
Loading data