Hogan Lovells berät VAPIANO SE bei Kapitalerhöhung

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt hat Hogan Lovells die VAPIANO SE bei einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrechtsauschluss beraten. 

Hierzu wurden von der Gesellschaft 2.033.418 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien mit Gewinnberechtigung für das Geschäftsjahr 2018 ausgegeben. Die Hauptaktionäre der Vapiano SE, Mayfair Beteiligungsfond II GmbH & Co. KG, VAP Leipzig GmbH & Co. KG und Exchange Bio GmbH, haben die Kapitalerhöhung in voller Höhe unterstützt. Der Platzierungspreis wurde auf EUR 10,00 festgelegt, so dass sich der Bruttoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung auf EUR 20.334.180 beläuft.

Hogan Lovells-Team für VAPIANO SE

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner), Guido Brockhausen (Counsel), Dr. Susanne Lenz (Counsel), Dušan Stojković (Senior Associate), Carlos Landschein, Andreas Mildner, Maurice Heine (Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht, Frankfurt und Düsseldorf); 

Jonathan Baird (Partner, US Law, London); 

Dr. Katlen Blöcker (Partner), Dr. Maximilian Zembala (Senior Associate), Maria Eugenia Fojo (Foreign Associate) (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt).


Zurück zur Übersicht

Loading data