Hogan Lovells berät Vapiano SE bei einem Konsortialkredit

Unter Leitung ihrer Frankfurter Partnerin Katlen Blöcker hat Hogan Lovells die Vapiano SE mit einem siebenköpfigen Team bei einem Konsortialkredit beraten.

Im Rahmen des Börsengangs der Vapiano SE, der federführend durch Prof. Dr. Michael Schlitt begleitet wurde, hat das Hogan Lovells Banking Team bei einem Konsortialkredit im Volumen von 200 Mio. Euro, mit einer 50 Mio. Euro Erhöhungsoption, beraten. Als Lead Arranger und Agent agierte UniCredit Bank AG, als Treuhänder UniCredit Luxembourg S.A. 

Kreditgeber waren Barclays Bank plc, Commerzbank AG, Credit Lyonnais, DZ Bank AG, HSH Nordbank AG und UniCredit Luxembourg S.A.

Die gastronomische Lifestylemarke VAPIANO begründete 2002 mit ihrem innovativen „Fresh-Casual-Dining-Konzept“ eine neue Kategorie in der Systemgastronomie. Sie kombiniert Elemente aus „Fast Casual“ und „Casual Dining“ und ermöglicht Gästen somit einen hohen Grad an Selbstbestimmung. Qualität, Frische und Transparenz sind die Basis des Restaurantkonzepts. VAPIANO verwendet fast ausschließlich frische Zutaten. In jedem einzelnen VAPIANO werden Pasta, Pizzateig, Soßen, Dressings sowie Dolci selbst hergestellt, zum Teil sogar mitten im Gastraum in der gläsernen Manifattura. Die Speisen werden direkt vor den Augen des Gastes in der Showküche „à la minute“ zubereitet. Dieses Konzept sowie das kosmopolitische Ambiente machen das Erfolgsrezept des Unternehmens aus. Von Hamburg aus verbreitete sich das Erfolgskonzept schnell in die ganze Welt. VAPIANO zählt aktuell 186 Restaurants in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten. Weitere Informationen finden Sie auf www.vapiano.com.

Hogan Lovells-Team für Vapiano SE: 

Dr. Katlen Blöcker (Partnerin), Clara Rego Calderón (Senior Associate), Sven Seibold (Senior Associate, Bank- und Finanzrecht, Frankfurt);

Bob Scharfe (Senior Associate), Valentin Knobloch (Associate, Bank- und Finanzrecht, Luxemburg);

Scott Gibson (Associate), Alex McIntyre (Trainee Solicitor, Bank- und Finanzrecht, London).


Zurück zur Übersicht

Loading data