Hogan Lovells berät Union Investment beim Erwerb eines Neubauprojekts im Münchner Campus "Neue Balan"

Unter Leitung ihres Hamburger Partners Dirk Debald hat Hogan Lovells Union Investment beim Erwerb des Münchner Bürogebäudes "Neue Balan Haus 27" von der Allgemeine SÜDBODEN Grundbesitz AG beraten. Es ist eine der größten Einzeltransaktionen dieses Jahres auf dem deutschen Büroimmobilienmarkt.

Auf dem  Areal der ehemaligen Infineon-Hauptverwaltung ist auf rund 8,5 Hektar der Münchner Campus "Neue Balan" für Büros, Gastronomie, Einzelhandel, Fitness und Schulen entstanden. Mit dem Haus 27 an der Ecke St.Martin/ Balanstraße entstehen auf neun Etagen insgesamt 32.151 Quadratmeter attraktive Büro- und Ausstellungsflächen mit Skygärten und Gartenterrassen. Hinzu kommen 330 Pkw-Stellplätze in zwei Untergeschossen.

Der Ankauf erfolgt für das Portfolio des Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniImmo: Deutschland. Die Fertigstellung und der Mietereinzug sollen im  ersten Quartal 2021 erfolgen. Das Objekt ist bereits zu rund 60 Prozent vermietet.

Hogan Lovells hat Union Investment beim Ankauf des Büroprojekts in allen vertragsrechtlichen Fragestellungen juristisch beraten.

Hogan Lovells Team für Union Investment

Dr. Dirk Debald (Partner), Claudia Wolf, Sarah Wrage (Senior Associates), Dr. Ina Hoppach, André Lohde, Katia Fernandez, Elena Andres, Sarah Weche (Associates) (alle Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg).


Zurück zur Übersicht

Loading data