Hogan Lovells berät Salzgitter AG beim Rückkauf ihrer Wandelanleihe

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt hat Hogan Lovells die Salzgitter AG bei ihrem Angebot zum Rückkauf von im Juni 2022 fälligen EUR 167,9 Millionen Wandelanleihen (ISIN: DE000A1Z2G97) beraten.

Die Transaktion, im Rahmen derer Investoren der Salzgitter AG Wandelanleihen mit einem Nominalbetrag von rund EUR 47,9 Millionen angedient haben, ist am 15. April 2020 abgeschlossen worden. Der Rückkaufpreis je Anleihe betrug EUR 99.875.

Dealer Manager für die Transaktion war HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die Salzgitter AG ist einer der führenden Stahl- und Technologiekonzerne in Europa mit einem Außenumsatz von rund EUR 9 Milliarden, über 25.000 Mitarbeitern und knapp 150 nationalen und internationalen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. 

Hogan Lovells Team für die Salzgitter AG

Frankfurt

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner), Mark Devlin (Counsel), Dr. Susanne Ries (Of Counsel), Dr. Timo Lockemann (Associate), Christian Schröder (Associate), Simona Gradišek (Wirtschaftsjuristin), Eva-Christina Sommer (Wirtschaftsjuristin) (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht);

Düsseldorf 

Dr. Heiko Gemmel (Partner, Steuerrecht).

Salzgitter AG (inhouse): Dr. Volker Gawrisch, Philipp von Ploetz


Zurück zur Übersicht

Loading data