Hogan Lovells berät PATRIZIA beim Verkauf eines Logistikfonds

Unter Leitung ihres Hamburger Partners Dirk Debald hat die internationale Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells die PATRIZIA AG bei der Übertragung der Logistikimmobilien eines PATRIZIA Fonds auf einen anderen von PATRIZIA neu aufgesetzten Fonds beraten.

Das im Wege eines Unit Deals veräußerte Portfolio umfasst rund 285.000 Quadratmeter Mietfläche verteilt auf 14 Core-Objekte in wichtigen deutschen Logistikzentren, darunter Hamburg, München und Stuttgart. 

Dirk Debald, Leiter der Praxisgruppe Real Estate in Hamburg, sagte: „Wir freuen uns außerordentlich, dass wir unsere langjährige Mandantin PATRIZIA bei dieser anspruchsvollen Unit Deal Transaktion im Hinblick auf alle rechtlichen und steuerlichen Fragen unterstützen konnten.“ 

Hogan Lovells Team für PATRIZIA

Dr. Dirk Debald (Partner), Claudia Wolf (Senior Associate), Dr. Ina Hoppach, Katia Fernandez, Elena Andres (Associates, alle Immobilienwirtschaftsrecht, Hamburg);

Martin Günther (Partner), Sabrina Greubel, Clarissa Henle (Associates, alle Immobilienwirtschaftsrecht, München);

Dr. Richard Reimer (Partner), Sarah Wrage (Senior Associate) (beide Investmentrecht, Frankfurt);

Dr. Mathias Schönhaus (Counsel, Steuerrecht, Düsseldorf);

Dr. Jörg Herwig (Partner, Gesellschaftsrecht, Frankfurt);

Dr. Jan-Christoph Rudowicz (Senior Associate, Kartellrecht, Hamburg).


Zurück zur Übersicht

Loading data