Hogan Lovells berät Konsortialbanken bei der Platzierung von EUR 175 Mio. Wandelanleihen der HelloFresh SE

Unter Leitung ihres Frankfurter Partners Michael Schlitt und Of Cousel Susanne Ries hat Hogan Lovells die Konsortialbanken im Zusammenhang mit der Platzierung von nicht nachrangigen, unbesicherten Wandelanleihen der HelloFresh SE bei institutionellen Investoren mit einer Laufzeit von fünf Jahren und im Gesamtnennbetrag von EUR 175 Mio. beraten


Die Anleihe wird mit einem Zinssatz von 0,75 % per annum verzinst, der halbjährlich nachschüssig zahlbar ist. Der anfängliche Wandlungspreis wurde auf EUR 50,764 festgelegt. Dies entspricht einer Prämie von 40,0 % auf den Schlusskurs der Aktie der Gesellschaft auf XETRA am 5. Mai 2020. Die Gesellschaft plant, den Erlös aus der Emission für die weitere Finanzierung ihrer Wachstumsstrategie, einschließlich Investitionsausgaben für die Erweiterung ihrer Kapazitäten, sowie für allgemeine Geschäftszwecke zu verwenden. Die Wandelanleihen sollen zeitnah in den Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. 

BNP Paribas und J.P. Morgan Securities plc begleiteten die Transaktion als Joint Global Coordinators und zusammen mit Deutsche Bank Aktiengesellschaft als Joint Bookrunner. Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG und Coöperatieve Rabobank U.A. fungierten als Co-Lead Managers. 

Hogan Lovells Team

Prof. Dr. Michael Schlitt (Partner), Dr. Susanne Ries (Of Counsel), Mark Devlin (Counsel), Dr. Timo Lockemann, Christian Schröder (Associates), Eva-Christina Sommer, Simona Gradišek (Wirtschaftsjuristinnen), (alle Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht).

Inhouse

HelloFresh SE: Dr. Christian Ries (Leitung), Michael Sturm LL.M.

BNP PARIBAS: Anthony Dow

J.P. Morgan: Helen Ahern 

Deutsche Bank: Dr. Roland Schmidtbleicher LL.M.


Zurück zur Übersicht

Loading data