Hogan Lovells berät goetel GmbH bei Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von 345 Millionen Euro

Unter Leitung ihrer Partnerin Carla Luh hat Hogan Lovells das Göttinger Glasfaserunternehmen goetel GmbH bei einer Darlehensfinanzierung von rund 345 Millionen Euro beraten. Die Mittel wurden von einem internationalen Konsortium bestehend aus sieben Banken zur Verfügung gestellt.

Mit dem Darlehen und dem Gesellschafter Basalt Infrastructure Partners III bereitgestellten Eigenkapital plant goetel in den kommenden drei Jahren rund 250.000 Haushalte an das Glasfasernetz anzuschließen. Das frische Kapital dient neben der Refinanzierung von bestehenden Verbindlichkeiten insbesondere dem Ausbau von Glasfaserprojekten in ländlichen Räumen Deutschlands. Um weitere Wachstumspläne von goetel zu unterstützen, ist die Finanzierung flexibel gestaltet und kann auf Antrag von goetel und bei Erfüllung bestimmter Bedingungen um zusätzliche 200 Millionen Euro aufgestockt werden.

Finanzberater war Macquarie Capital.

Carla Luh, Head of Finance Germany, kommentiert:

"Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Mandantin erfolgreich bei dieser Finanzierung, die ein wichtiger Meilenstein für den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes ist, beraten durften."

Die deutsche Corporate- und Finance-Praxis von Hogan Lovells ist marktführend in der Beratung von Glasfaser-Deals und hat seit Beginn der Pandemie mehr als ein Dutzend Investitionen, Ausbauten und Finanzierungen im deutschen Glasfasersektor begleitet.

Hogan Lovells Team für goetel GmbH

Dr. Carla Luh (Partnerin), Christian Hermanussen (Senior Associate), Kathy Chang (Associate) (alle Finance, Frankfurt & Hamburg)



Zurück zur Übersicht